User Rating:  / 5
PoorBest 

15.Landesverbandsschau Thüringen in der Bogenbinderhalle Ronneburg

Vom 6. bis 7. Januar 2019 wurde die 15. offene Landesverbandsschau in Ronneburg vom Landesverband gemeinsam mit dem Kreisverband Gera/Greiz organisiert und durchgeführt.

Die Ausstellungsleitung hatte unser Landesvorsitzender Peter Pabst und die Organisation lag beim Mitglied des Landesverbandes und Vorsitzenden des Kreisverbandes Gera/Greiz Carsten Steffes. Angeschlossen an diese Schau waren die Landesjugendschau und die 10.Landesherdbuchschau.
Bild 1

Als Ausstellungsort bot die Bogenbinderhalle in Ronneburg wieder ausgezeichnete Bedingungen für die Ausstellung. Die Vorbereitung, die Durchführung und der Abbau der Landeschau verlief in allen Bereichen sehr professionell und in einer hohen Qualität. Dies betraf natürlich auch die Versorgung aller Beteiligten und Gästen der Veranstaltung. Hier konnte sich der technische Leiter Carsten Steffes auf ein seit Jahren eingespieltes Team verlassen.
Einlieferung
Am Mittwoch den 2.Januar war die Einlieferung. Neben einigen Züchtern der Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt stellten natürlich die Züchter des Landesverbandes Thüringen die meisten Tiere ein. Mit 2043 Tieren lag das Ergebnis nur unwesentlich unter der Beteiligung der 14. Landeschau in Erfurt die ja bekanntlich gemeinsam mit der Bundes-Rammlerschau 2017 stattgefunden hat. In dieser Zahl enthalten sin 197 Tiere von 44 Jugendzüchtern. Gestiegen war die Beteiligung der Herdbuchzüchter. Waren es 2017 noch 3 Aussteller mit 24 Tieren bei 3 Rassen, so waren es jetzt 8 Aussteller mit 84Tieren bei 10 Rassen. Ebenso positiv entwickelte sich die Beteiligung der Züchter mit Neuzüchtungen. Waren es 2017 noch zwei Züchter der Rassen Salander und Thüringer Rexe mit zusammen 10 Tieren, so waren es jetzt 4 Züchter mit 4 Rassen. Es wurden die Rassen Farbenzwerge (FbZw) mantelgescheckt havannafarbig-weiß, Klein-Rexe (KlRex)königsmantelgescheckt schwarz-gelb, Klein-Rexe (KlRex)schwarz und Thüringer Rexe (ThRex) gezeigt.

Bild 3

Die Bewertung
Am Donnerstag den 3. Januar ab 8 Uhr erfolgte die Berwertung der 478 Zuchtgruppen incl. der Neuzüchtungen und des Herdbuches sowie der Einzeltiere. Es war in Thüringen die erste Landesschau die nach dem neuen Standard bewertet wurde. Hier konnten die Preisrichter bei der Bewertung von 138 verschiedenen Rassen und Farbenschlägen unter Beweis stellen das sie mit dem neun Standard gut zurechtkommen. Und dies haben sie auch eindrucksvoll bewiesen.

Die Bewertung wurde im Wechselbewertungssystem A,B durchgeführt. Die Einteilung der Preisrichtergruppen erfolgte vom Vorsitzenden der Thüringer Preisrichtervereinigung Horst Rohowsky. Es gab 3 Preisrichtergruppen mit jeweils 10 Preisrichtern. Neben Horst Rohowsky fungierten die Preisrichter Falk Kramer und Joachim Kapp jeweils als Obmänner. 30 weiter Helfer sorgten dafür dass den Preisrichtern auf ihren Tischen die Kaninchen nicht ausgingen. Durch weitere fleißige Helfer wurde in den Pausen eine gute Versorgung gewährleistet. Die ganze Bewertung verlief beginnend mit einer guten Vorbereitung in ruhiger und angenehmer Atmosphäre ab und wurde somit incl. der Preisverteilung gegen 14:30 Uhr abgeschlossen.
Die offizielle Eröffnung
Samstagmorgen um 9 Uhr öffneten sich die Pforten für alle interessierten Besucher und Aussteller die Kataloge lagen vor und die Industrieausteller hatten ihre Stände bezogen und die Fachgespräche nahmen in den Käfigreihen ihren Verlauf. Ebenso dauerte es nicht lange dass sich am Tierverkauf eine ganze Traube von Menschen bildete. Immerhin waren von den ausgestellten 2043 Tieren über 70% als verkäuflich gemeldet worden. Dann war es soweit, Punkt 10 Uhr wurde die Ausstellung durch den Landesvorsitzenden eröffnet.

Bild 7

Peter Pabst konnte eine ganze Reihe von Ehrengästen begrüßen. Unter ihnen der Präsident des ZDRK Bernd Graf, der Schriftführer des ZDRK und Landesvorsitzenden Mecklenburg- Vorpommern Peter Kalugin, die stellvertretende Landesvorsitzende Sachsens Doreen Kalusok und den stellvertretenden Landrat des Landkreises Greiz Heinz Klügel. Im Anschluss zur Begrüßung ergriffen die Ehrengäste das Wort. In ihren Grußworten bedankten sie sich für die Einladung und jeder strich auf seine Weise die Bedeutung solcher Ausstellungen für die Rassekaninchenzucht und deren weiterer Entwicklung auf Landes.- und Bundesebene heraus. Mit der Anwesenheit der geladenen Ehrengäste unterstrichen diese die Verbundenheit mit dem Landesverband Thüringen und deren Züchtergemeinschaft auf besondere Weise.
Die Erringer der hohen Preise
Natürlich geht es bei einer Landesschau um Titel und Preise in den verschiedensten Klassen und Abteilungen. Das ist nun mal für alle Züchter das Salz in der Suppe oder die Sahne auf der Torte. Immerhin will man ja wissen wo man züchterisch steht und welche Tiere zukünftig für die Zucht und damit für die weitere Entwicklung des Bestandes eingesetzt werden sollen. Dabei spielt nun einmal die Bewertung jedes einzelnen Kaninchens eine entscheidende Rolle. Kommt dann in der Summe der Bewertungen noch ein Titel oder ein hoher Ehrenpreis hinzu bestätigt das den guten züchterischen Weg.

Es ist jetzt müßig jeden der 100 Landesmeister und 9 Landes-Herdbuchmeister aufzählen zu wollen. Diese kann man im Katalog dieser Landesschau auf der Internetseite des Landesverbandes selbst nachlesen. An dieser Stelle verbleibt lediglich der herzliche Glückwunsch für diese züchterische Leistung und ein „weiter so“ für die Zukunft.

Wenden wir uns nun den hohen Preisen und ihren Erringern zu. Diese hohen Auszeichnungen wurden ausschließlich als Sammlungspreise vergeben. Somit ergaben sich die in nachfolgender Tabelle dargestellten Ergebnisse.

Staatsmedaille des Th. Min. für Infrastruktur und Landwirtschaft in Gold

Jens Böhme           (T53)         Rote Neuseeländer     388,0 Pkt.

Staatsmedaille des Th. Min. für Infrastruktur und Landwirtschaft in Silber

Niklas Beyhl           (T41)       Thüringer                       387,5 Pkt.

Staatsmedaille des Th. Min. für Infrastruktur und Landwirtschaft in Bronze

Carsten Steffes     (T533)     Perlfeh (Herdbuch)       812,5 Pkt.

ZDRK Plakette in Bronze

Janine Hoffmann (T745)          Hermelin RA                 387,5 Pkt.

Landesverbandsplakette Kurhessen

Peter Balak         (T425)         Farbenzwerge dunkel/eisengrau         387,0 Pkt.

Verbleibt noch die Vergabe der Vereinsmeister der 15. Landesschau. Vereinsmeister konnte man werden wenn mindestens 4 Züchter eines Vereins 16 Tieren ausstellen. Die besten 16 Sammlungstiere kommen in der Addition der Punkte in die Wertung. Das Ergebnis dieses Wettbewerbes ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

Vereinsmeisterschaft der 15.Landesverbandsschau

1. Platz     T41 Wickerstedt               1.544,0 Punkte

2. Platz     T425 Veilsdorf                 1.543,5 Punkte

3. Platz     T157 Rositz                     1.543,5 Punkte

Fazit
Die Landesverbandsschau war in seiner Vorbereitung, in seiner Durchführung und in seinen Ergebnissen eine tolle Veranstaltung. Sie hat gezeigt dass trotz sinkender Mitgliedszahlen im Landesverband die Beschickung mit Tieren und deren Qualität nicht abgenommen hat. Dies liegt unter anderem auch daran das eine Beruhigung bei den hohen Verlusten (RHD u.RHD V2) der letzten zwei Jahren eingetreten ist.

Nur wenige Monate nach Wirksamwerden der neuen Bewertungsbestimmungen im Standard 2018 wurde nun auch in dieser Landesschau erstmalig die deutlich weiterentwickelten Richtlinien in der Praxis angewendet. Damit kann festgestellt werden dass die Einführung des neuen Standards weitaus reibungsloser verlaufen ist, als von einigen erwartet. Hier zeigt sich die gute Schulungsarbeit in den einzelnen Landes-Preisrichterverbänden sehr eindrucksvoll.

Allen Beteiligten an dieser Schau ist ein großer Dank auszusprechen. Dies gilt auch für die Vertreter der Stadt Ronneburg des Landkreises Greiz und allen Sponsoren die diese Veranstaltung maßgeblich unterstützt haben

Frank Zweimann
Obmann für Öffentlichkeitsarbeit
im LV-Thüringen

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie Landesschauen

 

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.