Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

PV-Thüringen 2018

 Zusammenfassung von der JHV am 10.03.2018 in Bösleben

 

Der Vereinigungsvorsitzende Horst Rohowsky begrüßt alle Teilnehmer und die Ehrenmitglieder und stellt die Tagesordnung vor.

Die Vereinigung hält eine Schweigeminute zum Gedenken an die beiden verstorbenen Kollegen H. Nottrodt und W.Frisch.

Informationen aus der Vereinigung

Die Vereinigung bekommt zwei neue Anwärter, beide aus der Gruppe Jena, die sich den Kollegen kurz vorstellen: Arne Filipiak aus dem Verein T67 Hainspitz und Steffen Becher aus dem Verein T24 Bürgel.

Praktische Schulung - Gruppe Saalfeld

Weiß Rexe
IMG 3003

Dieter Neuerer stellt die Rasse Weiß Rexe vor. Anhand einer Präsentation erläuterte er die Entstehungsgeschichte der Rasse und erläuterte die einzelnen Bewertungspositionen - jeweils mit leichten und schweren Fehlern.

 Im Praktischen Teil erläuterte er seine Vorgehensweise bei der Bewertung der Weiß Rexe. Besonderes Augenmerk legte er auf die Bewertung des Fellhaares und das die Beurteilung der Behaarung der Hinterläufe im gestreckten Zustand erfolgen soll.

Sallander
IMG 3005

Toni Fischer stellte die Rasse Sallander anhand einer umfangreichen Präsentation vor.

Er ging zuerst auf die Entstehungsgeschichte der Rasse, deren Ausgangsrassen und die entsprechende Erbformel ein. Aufgrund der raschen und flächendeckenden Verbreitung, gelang dem Sallander Kaninchen eine zeitnahe Anerkennung. Toni ging bei der Erläuterung der entsprechenden Bewertungspositionen gleich nach dem neuen Bewertungsstandard vor und zeigt anhand von Bildern die entsprechenden leichten und schweren Fehler.

 Der in den Medien oft verwendete Begriff “zimtfarben” bekam dabei besondere Aufmerksamkeit. Auch auf das Thema der hellen Wimpern ging Toni separat ein, diese bleiben unberücksichtigt. Zur Tierbesprechung standen dann 2.0, von 2016 und 2017. Die Tiere zeigten einen vorzüglichen Stand und auch die Abzeichen waren ansprechend.

 IMG 3007

Im Endeffekt handelt es sich beim Sallanderkaninchen um einen hellen Thüringer.

Fazit: In Erfurt standen zur BRS 90 Sallander, in Leipzig bereits 180.

Die Vereinigung bedankt sich bei den beiden Kollegen für die abgehaltene Schulung.

Bericht des Vorsitzenden

Horst erläutert die zurückliegenden Höhepunkte des Geschäftsjahres 2017. Dazu zählen die BRS/LV-Schau in Erfurt, die LV-Clubschau in Ronneburg und natürlich auch die vielen regionalen Schauen in unserem LV.

In der Vereinigung wurden 2017 die JHV im März und die Hauptschulung im September durchgeführt. Zur JHV führte die Gruppe Nordhausen die Tierbesprechung über die Rassen Englische Schecken und Marderrexe durch. Zur Hauptschulung wurden dann die praktischen Schulungsinhalte der DPV-Tagung wiederholt. Dabei standen die Rassen Rote Neuseeländer im Vergleich zu den Sachsengold und die Weißen Wiener im Vergleich zu den Weißen Neuseeländern auf dem Tisch.

Die Theoretische Schulung zu den Rassen führte unser Schulungsleiter anhand der vom DPV erstellten CD durch. Franziska Sprenger führte die Exponaten-Schulung durch, die Klöppelarbeit stand dabei im Mittelpunkt.

Mitgliederstand in unserer Vereinigung:

Die Vereinigung hat einen derzeitigen Stand von 65 Kolleginnen und Kollegen. Davon sind 56 Kollegen als aktiv gemeldet, 4 Ehrenmitglieder, 1 Hilfsrichter, 2 Anwärter und 3 passive Mitglieder. 2017 hatte die Vereinigung leider 6 Abgänge zu verzeichnen.

Bewertungsergebnisse 2017:

2017 wurden 605 Bewertungen durchgeführt, eine Steigerung um 64 Bewertungen im Vergleich zum Vorjahr. Es wurde 45 mal eine Obmanntätigkeit, teilweise mit gleichzeitiger Bewertung von Tieren abgehalten. Insgesamt wurden 35.938 Tiere bewertet (eine Steigerung um 3.160 Tiere) und 73 Exponate (Steigerung um 49 Nummern).

Von den 605 Bewertungen wurden 453 im eigenen LV durchgeführt.

 Prüfungen: Im Mai wurde die Hilfsrichterprüfung von 3 Anwärtern durchgeführt, leider hatte nur eine Kollegin bestanden.

Bericht des Schulungsleiters

Joachim Kapp eröffnete seinen Bericht mit der Erläuterung verschiedener Höhepunkte und Tiefschläge im vergangenen Jahr. Die RHDV2 stand noch einmal im Vordergrund, die damit überzogenen Impfpreise, hohen Verluste und wie der ZDRK in Zukunft auf die Missstände reagieren sollte.

Die Bundesschau in Leipzig mit knapp 27.000 Tieren lässt zwar hoffen, dass sich die Rassekaninchenzucht erholt hat, jedoch lässt sich bei Gesprächen erkennen, dass viele Züchter nicht regional ausstellen konnten, aufgrund von fehlenden Ausstellungslokalen oder aufgelösten Vereinsstrukturen und deshalb zur Großschau gemeldet wurde.

Die praktische Bewertung mit dem neuen Standard stellt noch einmal eine große Umstellung für jeden Preisrichter dar. Denn nicht nur die Bewertungskarten an sich haben sich geändert, sondern auch zum Teil die Bewertungspositionen bei den einzelnen Rassen.

Hier ist ein umfangreiches Selbststudium eines jeden Preisrichter-Kollegen gefragt.

Die ZDRK-Tagung in Isernhagen wurde als nächster Schwerpunkt erläutert. Joachim erläuterte die delegierten Kollegen, die an den einzelnen Schulungen teilnahmen und ging auf die Schwerpunkte der theoretischen, praktischen und Exponaten-Schulung ein.

Ein weiterer Höhepunkt war die LR-Schau in Ronneburg, hierzu hatte Joachim eine Präsentation angefertigt, um verschiedenen Kritiken auf den Bewertungskarten zusammen mit der Vereinigung zu besprechen und zu erläutern.

Anerkennungen:

Aufgrund der positiven Entwicklungen sind ab dem 01.10.18 folgende Rassen anerkannt: Zwerg-Rexe japanerfarbig, Zwergkaninchen Löwenkopf japanerfarbig und weiß BA, Sallander und Klein-Rexe Dalmatiner dreifarbig.

Weiterhin wurde beschlossen, dass ab dem Zuchtjahr 2019 die Dunkelmarder/Dunkelsiam und Marderrussen/Siamrussen zu allen Bewertungen als Einzeltiere bewertet werden können.

Gestrichen, aufgrund von mangelnder Verbreitung bzw. mangelnder Qualität, wurden die Neu-/Nachzuchten Kleinschecken wildfarben-weiß und die Hotot-Rexe.

Wahlen - PV-Vorsitzender und 2.Vorsitzender

Bildung Wahlkommission

Die Kollegen Andreas Kasel, Thomas Schröder und Arndt Müller werden als Wahlkommission berufen.

Wahl des 1.Vorsitzenden

Horst Rohowsky stellt sich zur Wiederwahl, es gibt keine weiteren Kandidaten. Somit kann eine offene Wahl erfolgen. Die Vereinigung wählt Horst mit 48 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen zum 1.Vorsitzenden der PV-Thüringen für weitere 5 Jahre.

Wahl des 2.Vorsitzenden

Günther Eckstein stellt sich zur Wiederwahl, es gibt keine weiteren Kandidaten. Somit kann eine offene Wahl erfolgen. Die Vereinigung wählt Günther mit 51 Ja-Stimmen und 1 Enthaltungen zum 2.Vorsitzenden der PV-Thüringen für weitere 4 Jahre.

Schulungsarbeit - durch Schulungsleiter J. Kapp

Joachim hielt einen Vortrag über “Den Einfluss der Umgebung - sprich Modifikation auf unsere Kaninchen”. Faktoren wie die Fütterung und die Epigenetik spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Der zweite Vortrag handelte von der “Schenkelteilung”. Als Beispiel wurde die Rasse Perlfeh näher betrachtet aber auch z.B. Weißgrannen, Lohkaninchen, Kleinchin und wildfarbige Rassen fallen in diese Kategorie.

Termine 2018/2019:

Die Preisrichterprüfung findet am 27.04.2018 in Jena statt. Unsere JHV findet am 02.03.2019 und die Hauptschulung am 07.09.2019 in Bösleben statt.

Die Herbstschulung findet am 08.09.2018 in Bösleben statt.

Franziska Sprenger

Schriftführerin der PV-Thüringen