Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

logo club kalifornier

Züchterfreundschaften über Ländergrenzen

JHV des Thüringer Marder-Siamesen und Kalifornierclubs 2014 in Sankt Kanzian (Kärnten)

Alljährlich führt unser Club Ende April seine JHV als Wanderversammlung mit Ehepartnern über mehrere Tage an jeweils  verschiedenen Heimatorten unserer Clubfreunde durch. Einer besonderen Einladung sind die Clubfreunde des Thüringer Marder-Siamesen und Kalifornierclubs diesmal gefolgt und haben sich recht zahlreich in den Heimatort unseres verehrten Clubfreundes Manfred Warmuth nach Sankt Kanzian in Kärnten (Österreich) aufgemacht. Mit Fahrgemeinschaften wurden dann die 700-1100 Km in Angriff genommen und man traf sich bereits einige Tage vor der Tagung, um die weite Fahrt auch für einen Kurzurlaub und Erkundungen der herrlichen Gegend auszunutzen. Sehr freundlich und warmherzig wurden wir von unseren Gastgebern Manfred Warmuth und seinem Vorstand vom K 5 Völkermarkt und den Wirtsleuten unserer Pension Lucia und Horst Miklautz empfangen und unter besten Bedingungen betreut,beherbergt und bewirtet.

jhv 2014 1

Die bereits früher angereisten Clubfreunde unternahmen Wanderungen und Besichtigungen der umliegenden Städte und Seen. Auch ein Besuch in Slowenien bei Slavko Avsenik, dem Erfinder der "Oberkrainer Musik" in seinem Heimatort Begunie war angesagt. Am Freitag unternahmen dann alle gemeinsam ein Rundfahrt mit einer Straßeneisenbahn rund um das Seengebiet von Sankt Kanzian mit Halten an sehenswerten Stellen, der Besichtigung eines Vogelparkes und einer Einkehr zu Mittag in der Jausenstation Grinzing Heuriger. Bereits bei der Ankunft wurden wir vom Wirt mit seiner Kellnerin mit flotter Musik auf der Steirischen Harmonika und einem Tablett "Ostler" empfangen und es entwickelte sich ein unvergesslicher Nachmittag. Am Samstag um 9.00 Uhr begann dann die Tagung, an der auch der stellvertretende Obmann von K 5 Völkermarkt Zuchtfreund Erich Robinig  teilnahm. Es wurden die Rechenschaftsberichte der Vorstände gegeben und eine Vorschau auf anstehende Aufgaben und Ausstellungen im Zuchtjahr 2014 behandelt. Desweiteren wurden die erfolgreichen Clubfreunde der einzelnen Rassen und Farbenschläge auf den Clubschauen in Triebes und Plauen mit einen Zinnbecher als Clubmeister 2013 geehrt. Clubmeister wurden:

Clubmeister Kalifornier schwarz/weiß     Wolfgang Hecht Bad Lausick          punktgleich      

Clubmeister Kalifornier schwarz/weiß     ZG Hofmann Kurort Jonsdorf          punktgleich  

Clubmeister Kalifornier havanna/weiß     ZG Hofmann Kurort Jonsdorf          

Clubmeister Große Marder braun            Joachim Kapp Triebes                    .

Clubmeister Große Marder blau              Jens Kramer Wurzen                    

Clubmeister Marder braun                       Christian Leupold Schilbach            punktgleich    

Clubmeister Marder braun                       Joachim Kapp                                  punktgleich

Clubmeister Marder blau                          Andreas Hofmann Neuhaus

Clubmeister Siamesen blau                     Joachim Kapp                                  

jhv 2014 3

Nach einer Mittagspause folgte eine ausführliche Tierbesprechung durch unseren Obmann Joachim Kapp in Anwesenheit zahlreicher Zuchtfreunde aus Kärnten, die einer Einladung des Organisators Manfred Warmuth gefolgt sind. Der Vorgarten unserer Pension war mit seinen Sitzgelegenheiten bestens dafür geeignet. Zur Eröffnung war hoher Besuch zur Begrüßung eingetroffen, was alle Teilnehmer als besondere Wertschätzung und Ehre ansahen. Dankenden Willkommensgrüße vom Organisator Manfred Warmuth schlossen sich Begrüßungsreden vom Bürgermeister aus Sankt Kanzian Herrn Thomas Krainz, dem Landespräsidenten Harald Velik und dem Landeszuchtwart Rainer Markus an. So wurde hier Völkerverständigung und Freundschaft  in der Praxis gestaltet. Clubobmann, Preisrichter und "Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht" Joachim Kapp, der vom Preisrichteranwärter Jens Kramer assistiert wurde besprach dann zahlreiche Tiere von Manfred Warmuth, dem für die Bereitstellung herzlich gedankt wird. Hierbei wurden besonders die Farbenschläge der Kalifornier- und der Großen Marderkaninchen den Zuchtfreunden anschaulich präsentiert, desweiteren  Ratschläge für Zucht und Halterung gegeben und Besonderheiten beider Rassen aufzeigte und erklärte.

jhv 2014 2 jhv 2014 4

Danach entwickelte sich ein züchterischer Dialog mit unseren österreichischen Zuchtfreunden über alle Belange der Rassekaninchenzucht und den fast identischen Bewertungsbestimmungen beider Länder. Nun kamen auch unsere Frauen von einem Tagesausflug zurück, die von der Obfrau von K 5 Völkermarkt Gertrude Tratter und der Mutter von Manfred Warmuth Elfriede Warmuth bestens begleitet und geführt wurden. Die Frauen waren begeistert. Im Hintergrund der Tierbesprechung hatte bereits ab Mittag am Spieß schon das von Manfred Warmuth gesponserte Lamm sich in einen tollen Festschmaus verwandelt und um 18.00 Uhr läutete die Glocke zur Tafel. Es gab natürlich auch noch Gebratenes vom Rost und diverse Salate. Mit allen Clubfreunden, Züchtern und Helfern wurde dann festlich gespeist. An dieser Stelle sei nochmals unseren freundlichen Wirtleuten Lucia und Horst Miklautz, Manfreds Freunden von der Feuerwehr, die als Grillmeister fungierten sowie allen Spendern herzlichst gedankt. Zum Züchterabend in der Gaststube unserer Pension gab es einen reichlichen Erfahrungsaustausch unter der Züchterschaft und auch gar manchen spaßigen Gag. Sehr überrascht und natürlich erfreut waren alle, als die Obfrau vom K 5 Völkermarkt Gertrude Tratter aus eigener Herstellung gepresstes Sonnenblumenöl und eingelegte Wachteleier gratis verteilte. Alle bedankten sich höflich. Nach schönen Stunden des Beisammenseins endete dann der Züchterabend. Leider waren die schönen Tage wie im Flug vergangen und am nächsten Vormittag wurde nach dem Frühstück die Heimreise angetreten. Es sollte nach Meinung aller Beteiligten nicht die letzte Zusammenkunft in Kärnten gewesen sein. Fazit dieser Tagung: Wir haben wieder tolle Gastgeber, Zuchtfreunde, Menschen und eine liebenswerte Region kennengelernt, die begeisterten. Wir sind stolz unseren Manfred Warmuth in unserem Club in Thüringen zu haben, schätzen seine züchterischen Leistungen und Fähigkeiten und wissen jetzt noch besser seine Aufwendungen, um bei uns zu sein, zu achten. Wünschenswert wäre, das diese Zusammenkunft noch einige österreichische Zuchtfreunde animiert, unserem Manfred bei der Zucht von Kalifornier-und Marderkaninchen beizustehen, um sein Dasein als "Alleinunterhalter" zu beenden. Unsere österreichischen Freunde wünschten sich, auch mal an einer Tagung in Deutschland teilzunehmen, worauf wir mit Freude entgegensehen und schon heute herzlich einladen.

Hans-Joachim Wensorra
2. Vorsitzender des Marder-Siamesen und Kalifornierclub Thüringen   

Neuigkeiten

Prev Next Page:

Hohe Preise auf…

10-01-2020 Hits:327 News  - avatar

Die hohen Kollektionspreise de...

Read more

Wahl der Rasse…

09-12-2019 Hits:138 News  - avatar

Unter Info Extern stehen die R...

Read more

Kataloge KS Eisenach…

29-11-2019 Hits:250 News  - avatar

Die Kataloge der KS Eisenach u...

Read more

KS 2019 KV…

17-11-2019 Hits:223 News  - avatar

Der Katalog von der KS Sonnebe...

Read more

29. KVS Sömmerda-Erfurt

14-11-2019 Hits:233 News  - avatar

Frank Zweimann berichtet von d...

Read more

25. Remdaer Kaninchenschau…

12-11-2019 Hits:251 News  - avatar

Liebe Zuchtfreunde, die Meldep...

Read more

Offene KS Kyffhäuser…

17-08-2019 Hits:333 News  - avatar

Die Meldepapiere zur offenen K...

Read more

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.