Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

wappen lv thueringen

12. LV-Schau Thüringen in der Bogenbinderhalle von Ronneburg

Ronneburg wurde zum Mekka der Thüringer Rassekaninchenzüchter!

Nach 2003 fand wieder einmal eine LV-Schau ganz im Osten des Freistaates, nämlich im beschaulichen Ronneburg statt. Trotz einer zuvor stattgefundenen Europaschau und einer noch ausstehenden Bundesrammlerschau konnte sich das Meldeergebnis von 2329 gemeldeten Tieren und 17 Nummern Erzeugnissen sehen lassen. Dem technischen Leiter Carsten Steffes und seinem fleißigen Helfertrupp, zumeist aus dem Kreis Gera und Altenburg muss man ein großes Kompliment machen. Von einer im Vorfeld perfekten Planung bis hin zu einer sehr schönen Gestaltung der Halle gab es nur Lob. Ein ganz besonderes Dankeschön gebührt den Mitgliedern der Vereine Caaschwitz und Ronneburg, die an allen Tagen eine hervorragende Verpflegung sicher stellten, bei der es gar keine Wünsche mehr gab, ob ganz leckerer Kuchen oder feinstes vom Grill. Unser Dank gehört auch der AGRA-Genossenschaft Kauern für ihre Hilfe mit jedwediger Technik, sowie für prima Heu und Stroh.

Das Thüringen ein Magnet für Züchter ist, zeigte sich am Samstag als sagenhafte 1200 Besucher gezählt werden konnten. An den Nummernschildern konnte man erkennen, dass sie aus Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und aus Tschechien kamen.

Zur am Samstag durchgeführten feierlichen Eröffnung konnte der LV-Vorsitzende Peter Papst viele Ehrengäste begrüßen, so z. B. die Bürgermeisterin der Stadt Frau Leutloft, den Vertreter des Landrats Herrn Klügel und auch einen Vertreter des Ministeriums Herrn Hubrich. Des Weiteren wurden die Ehrenmitglieder Alfons Födisch und Günter Ewald begrüßt.

Die 12. LV-Schau setzte qualitativ Maßstäbe. So konnten 96 Landesmeistertitel und 20 Landesjugendmeistertitel vergeben werden. Weiterhin wurden 31 Siegertiere gekürt.

Die großen Preise erzielten:

ZDRK-Plakette in Silber

Helle Großsilber            T37       Peter Jendrny    388,0 Pkt

ZDRK-Plakette in Bronze

Lux-Rex                       T533     Paul Knoll                     387,0 Pkt

In der wieder ausgetragenen Vereinsmeisterschaft gab es folgende Reihenfolge:

  1. )Caaschwitz
  2. )Stadtroda
  3. )Oldisleben

Den Preisträgern unseren herzlichsten Glückwunsch.

Unsere Landesmeister

Rasse / Farbenschlag Verein Aussteller Punkte
Deutsche Riesen wildfarben T402 Franke, Jens 385,5
Deutsche Riesen weiß T460 Hergert, Marion 380,5
Deutsche Riesenschecken s/w T173 Braunholz, Olaf 385,0
Deutsche Widder wildfarben T372 Deterding, Karl-Heinz 387,0
Deutsche Widder dunkel-/eisengrau T86 Wegner, Maria 384,5
Helle Großsilber T37 Jendrny, Peter 388,0
Großchinchilla T174 Caba, Otto 386,0
Mecklenburger Schecke s/w T372 Märcz, Olaf 384,0
Mecklenburger Schecke b/w T47 Herrmann, Uwe 386,5
Englische Widder schwarz T133 Walldorf, Eugen 382,0
Blaue Wiener T648 Hippe, Dr. Wilhelm 386,0
Blaugraue Wiener T19 Franke, Torsten 386,0
Schwarze Wiener T341 Lauer, Jens 386,5
Weiße Wiener T243 Menzel, Gerd 385,0
Graue Wiener dunkelgrau T341 Lauer, Jens 385,0
Graue Wiener wildfarben T345 Kornhaas, Klaus 385,0
Rote Neuseeländer T182 Sillmann, Herbert 386,5
Weiße Neuseeländer T628 Fiedler, Dietmar 386,5
Kalifornier s/w T342 Hertel, Thomas 384,0
Japaner T4 Schildt, Roland 384,0
Rheinische Schecken T150 Nöthlich, Horst 386,0
Thüringer T41 Walleck, Marcel 386,0
Weißgrannen schwarz T334 Schlüter, Siegfried 386,0
Weißgrannen blau T147 Herrmann, Rudolf 385,5
Weißgrannen havanna T574 Joseph, Dieter 384,5
Hasenkaninchen rotbraun T342 Hertel, Silvio 386,5
Alaska T503 Bachmann, Fritz 386,5
Havanna T555 Ullrich, Manfred 386,0
Satin-Elfenbein RA T135 Trappe, Helmut 385,0
Satin-Havanna T255 Hoffmann, Peter 384,0
Satin-Thüringer T315 Voigt, Roland 386,0
Chin-Rex T478 Löhning, Heiko 383,5
Blau-Rex T306 Kroke, Eric 387,0
Weiß-Rex RA T281 Laufer, Hans-Jürgen 382,0
Dalmatiner-Rex schwarz/weiß T507 Ritter, Alf 386,5
Castor-Rex T96 Bahn, Hannelore 386,5
Schwarz-Rex T141 Todziej, Siegfried 384,0
Feh-Rex T341 Ortmann, Karola 384,5
Loh-Rex havannafarbig T726 Ehrhardt, Matthias 382,5
Marder-Rex blau T300 Gerhardt, Joachim 385,5
Zwergrex russenfarbig s/w T306 Kroke, Thomas 380,0
Kleinschecken schwarz-weiß T135 Schöneburg, Lothar 383,5
Separator T533 Bayer, Christoph 385,0
Deutsche Kleinwidder wildfarben T5 Cyron, Andreas 385,5
Deutsche Kleinwidder dkl.-/eisengrau T113 Schlerfer, Stephan 384,0
Deutsche Kleinwidder blau T133 Abendschein, Ursula 384,0
Deutsche Kleinwidder thüringerfarbig T315 Leuthäuser, Joachim 382,0
Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß T135 Kämmerer, Marion 385,0
Deutsche Kleinwidder weiß RA T750 Laufer, Oliver 384,0
Kleinchinchilla T17 Baude, Horst 386,5
Deilenaar T154 Herold-Schwertfeger Zgm 386,0
Marburger Feh T53 Schmidt, Uwe 386,0
Sachsengold T19 Schmidt, Rainer 384,5
Rhönkaninchen T92 Scholz und Töpel 386,0
Luxkaninchen T154 Steffes, Carsten 384,5
Perlfeh T626 Wingold, Thomas 386,5
Kleinsilber schwarz T180 Jeuthe, Wolfgang 386,5
Kleinsilber blau T737 Pohlig, Patrick 385,5
Kleinsilber havannafarbig T32 Anacker, Roland 385,0
Kleinsilber gelb T11 Boldhaus, Gunter 385,5
Kleinsilber graubraun T539 Schmidt, Reinhard 385,0
Kleinsilber hell T558 Blöthner, Steffen 384,0
Engl. Schecken thüringerfarbig-weiß T359 Zöller, Frederic 384,5
Holländer wildfarben-weiß T19 Kramer, Falk 384,5
Holländer schwarz-weiß T108 Pfeifer, Dieter 385,0
Holländer thüringerfarbig-weiß T128 Kneißel, Klaus 382,0
Lohkaninchen schwarz T87 Fischer, Benno 386,0
Lohkaninchen havannafarbig T640 Raab, Michael 385,0
Siamesen blau T133 Wallendorf, Kevin 383,5
Schwarzgrannen T533 Steffes, Jens 385,5
Russen schwarz-weiß T32 Werner, Maik 386,0
Kastanienbraune Lothringe T183 Raßbach, Hagen 385,0
Zwergwidder wildfarben T87 Fischer, Andre 385,5
Zwergwidder schwarz T355 Amboon, Marina 384,5
Zwergwidder chinchillafarbig T554 Reich, Peggy 382,0
Zwergwidder thüringerfarbig T353 Höchenberger, H. u. M. 385,5
Zwergwidder siamesenfarbig gelb T73 Franz, Josefine 382,5
Zwergwidder weißgrannenfarbig schw. T150 Graul, Ilka 381,5
Zwergwidder schwarzgrannenfarbig T334 Becker, Gerhard 383,5
Zwergwidder chinchillafarbig-weiß T338 Röhner, Wolfram 384,5
Zwergwidder weiß RA T341 Eck-Miege, ZGM 384,5
Zwergschecken dreifarbig T173 Schütz, Dieter 384,0
Hermelin RA T503 Gutwasser, Bernd 385,5
Hermelin BlA T182 Werner, S. und B. 386,0
Farbenzwerge wildfarben T460 Wächter, Ronald 386,0
Farbenzwerge dunkel-/eisengrau T425 Balak, Peter 386,0
Farbenzwerge schwarz T128 Schwalbe, Wolfgang 386,0
Farbenzwerge blau T94 Grellmann, Gottfried 385,0
Farbenzwerge havannafarbig T398 Wenzel, Karl-Heinz 386,0
Farbenzwerge chinchillafarbig T3 Kelber, Jürgen u. Rosemarie 383,5
Farbenzwerge thüringerfarbig T353 Stadler, Horst 384,5
Farbenzwerge weißgrannenfarbig weiß T5 Schenkewitz, Uwe 385,5
Farbenzwerge lohfarbig schwarz T494 Hofmeister-Risch, Uwe 386,0
Farbenzwerge russenfarbig s/w T443 Günther, Manfred 385,5
Farbenzwerge schwarzgrannenfarbig T32 Werner, Maik 381,5
Lux-Rex T533 Knoll, Paul 387,0

Unsere Landesjugendmeister

Rasse / Farbenschlag Verein Aussteller Punkte
Blaue Wiener T648 Dielenschneider, Zinedine 385,5
Rote Neuseeländer T53 Sölle, Roman 386,0
Alaska T689 Schütz, Manuel 385,5
Havanna T737 Fischer, Janek 385,5
Deutsche Kleinwidder wildfarben T19 Kramer, Max 385,0
Deutsche Kleinwidder weiß BlA T133 Zimara, Tina 383,5
Kleinchinchilla T4 Keller, Claudia 386,0
Marburger Feh T470 Archut, Franziska 382,0
Kleinsilber schwarz T640 Raab, Linda 384,0
Kleinsilber blau T716 Kunze, Andrea 386,5
Schwarzgrannen T157 Fabian, Jessica 383,5
Kastanienbraune Lothringer T183 Raßbach, Johannes 384,5
Zwergwidder wildfarben T333 Nehrke u. Völzke, L. u. M. 386,0
Zwergwidder blau T554 Reich, Michelle 382,0
Zwergwidder gelb T113 Mattis, Vanessa 381,0
Zwergwidder wildfarben-weiß T494 Rödiger, Tim 384,0
Zwergwidder weiß RA T712 Kleinke, Michaela 385,5
Farbenzwerge wildfarben T737 Götz, Alessandro 385,0
Farbenzwerge luxfarbig T342 Hertel, Rebecca 386,0
Farbenzwerge weißgrannenfarbig schw. T142 Lux, Markus 385,0

Große Rassen

Es wurden Kaninchen in den Rassen Riesen wildfarben 20 Tiere, Riesen schwarz und gelb je 4 Tiere, Riesen weiß 8 Tiere und 18 Riesenschecken schwarz-weiß präsentiert. Die gezeigten Tiere hatten ihre Vorzüge meist im Bau und teilweise in den Rassemerkmalen, jedoch wurden oft die mäßigen Felle kritisiert. Widder wurden in 3 Farbenschlägen 25x wildfarben, 8x eisen-dunkelgrau und 4x in thüringerfarbig-weiß gezeigt. Hier waren sehr schöne Köpfe und Behänge zu sehen. Ein Rammler von Zfrd. Karl-Heinz Deterding der 97,5 Pkt. erhielt war eine Klasse für sich.

Mittelgroße Rassen

Den Auftakt machten 83 Tiere der Rasse Helle Großsilber. Ein sehr ausgeglichenes Feld, nur 1 Ausschlusstier mit einer gebrochenen Zehe, dem gegenüber 4 tolle mit vorzüglich bewertete Tiere. Sehr gute Körperformen und meistens vorzüglicher Stich als positive Kritik, negativ sahen die Preisrichter meistens die Felle und die Unterfarbe. Die Siegertiere von Peter Jendrny waren eine Augenweide.

32 Tiere der Rasse Großchinchilla zeugten vom hohen Zuchtstand. Der Sieger von Otto Caba Wandersleben wurde zu Recht mit 97,0 Pkt bewertet.

16 Mecklenburger Schecken in den Farben schwarz-weiß und blau-weiß boten ein ansehnliches Bild. Uwe Herrmann zeigte bei den blau-weißen 2 Tiere mit 97,0 Pkt welche prima Felle attestiert bekamen beide 14,5 Punkte.

8 Englische Widder in schwarz wurden ausgestellt und konnten bis auf 1 Ausschlusstier wegen angewachsener Penisspitze überzeugen. Sehr schöne Behanglängen und Behangbreiten. Weiter so!

Die stolze Menge von 160 Wienerkaninchen in allen Farbenschlägen zeugen wiederholt von der Beliebtheit. Leider 4 Ausschlusstiere bei den Blauen wegen Kahlstelle am Hinterlauf und einmal weißer Büschel in der Decke, 1Weißer wegen Kahlstelle Hinterlauf und 1 Grauer Wiener wegen stark ausgeprägten Kinnknoten. Die mit Abstand beste Leistung zeigte Jens Lauer mit Schwarzen Wiener. Hier stach noch eine Häsin mit 97,5 Pkt heraus. Eine feine Leistung auch die ZG Blaue Wiener von Hans-Werner Peißker in welcher auch die Siegerhäsin saß und der Siegerrammler kam von Winfried Held.

104 Neuseeländerkaninchen in weiß und rot. 60 rote wurden den Preisrichtern vorgestellt und sehr gleichmäßig bewertet. Der Siegerhäsin von Bernd Stahlmann mit 97 Pkt bewertet stand 1 Ausschlusstier wegen Wammenansatz entgegen. Bei den weißen zeigte Dietmar Fiedler aus Unterweißbach was möglich ist. Leider 2 Ausschlusstiere wegen angewachsener Penisspitze und wegen fehlender Hodentaschen. Die 12 gezeigten Kalifornier schwarz-weiß konnten einen enormen Sprung nach vorne nachweisen. Je 1 hervorragendes Tier von Thomas Hertel und Joachim Kapp wussten zu überzeugen. Die 4 Japaner erhielten alle 96,0 Pkt.

20 Rheinische Schecken präsentierten sich fast alle in top Zustand. Die 2 vorzüglichen Tiere von Horst Nöthlich waren mit Abstand das Beste vom Besten.

Von unserer Namen gebenden Heimatrasse den Thüringern wurden 66 Tiere ausgestellt. Den 5 Tieren welche alle mit 97,0 Pkt bewertet wurden, standen leider 3 Ausschlusstiere gegenüber wegen schiefer Blume, weißer Büschel und blauer Unterfarbe auf dem Rücken.

Es wurden 60 Weißgrannen in allen 3 Farbenschlägen vorgestellt. 36 Schwarze, 16 Blaue und 8 havannafarbige zeugten von einem durchaus sehr guten Zuchtstand, kein Ausschlusstier, 2x 97,0 Pkt bei den schwarzen und 1x 97,0 Pkt bei den havannafarbigen.

Leider nur 12 Hasenkaninchen wurden den Preisrichtern präsentiert. 2 Mal konnten 97,0 Punkte vergeben werden.

Ein prima Meldeergebnis bei den Alaska mit 72 Tieren. Auch in der Breite ein sehr hoher Zuchtstand, aus welchem noch 8 mit vorzüglich bewertete Tiere hervorragten. Ganz besonders der Siegerrammler von Fritz Bachmann.

Bei den Havanna waren 32 Tiere ausgestellt. Einem Ausschlusstier wegen weißen Büschel standen 2x 97,0 Pkt von Manfred Ullrich entgegen, die mit Abstand das Niveau bestimmten.

Kleine Rassen

 Den Anfang machten 12 sehr schöne Kleinschecken schwarz-weiß. Danach kamen 12 gemeldete Separator. Leider wurden 4 Tiere nicht eingeliefert.

Insgesamt wurden 65 Tiere der Rasse Deutsche Kleinwidder in 9 Farbenschlägen vorgestellt. Leider 3 Ausschlusstiere einmal fehlende Hodentaschen, einmal stark durchsetzte Ohrenränder und einmal wegen Übergewicht. Hier fehlte es leider an Spitzentieren.

Das Meldeergebnis von 53 Kleinchinchilla konnte sich sehen lassen. 3 Ausschlusstiere 1x fehlender Hoden, angewachsener Penis und 1x schiefe Blume trübten den guten Gesamteindruck. Hervorzuheben sind 2 Rammler mit je 97,5 Pkt einmal von Peter Balak und einmal von Horst Baude.

Das Meldeergebnis bei den Deilenaar hat sich zur letzten Schau verdoppelt. Hier wurden 3 Tiere mit jeweils 97,0 Pkt herausgestellt.

Es folgten 52 Marburger Feh, hier gab es 3 Ausschlusstiere aber ebenso auch 3 Tiere mit vorzüglich 1x 97,5 Pkt und 2x 97,0 Pkt. Das Siegertier von Uwe Schmidt war vom aller Feinsten.

Es folgten 20 Sachsengold. Hier waren tolle Tiere zu sehen. Besonders die 3 Tiere mit 97,0 Pkt bewertet ließen kaum Wünsche offen.

Mit 12 Rhönkaninchen war eine unserer Heimatrassen leider schwach vertreten, 1 Mal 97,0 Pkt von der ZGM Scholz und Töpel.

Die 4 gezeigten Luxkaninchen konnten insgesamt überzeugen.

Ein sehr ausgeglichenes Bild gaben die 24 Perlfeh ab, heraus zu heben sind 1 Rammler von Carsten Steffes mit 97,5 Pkt und 2x 97,0 Pkt von Thomas Wingold.

Eindrucksvoll war die Ausgeglichenheit von 188 Kleinsilbern in 6 Farbenschlägen. Sehr schöne Körperformen und teilweise prima Felle konnten überzeugen. Die beiden Siegertiere von Wolfgang Jeuthe und Norbert Gramann waren mit Abstand das Beste. Leider 1 Ausschlusstier wegen Wammenansatz. Je 1 Tier bei den blauen und den gelben wurde mit 97,0 Pkt bewertet.

Leider nur 8 Englische Schecken und diese im Farbenschlag thüringerfarbig-weiß die im Großen und Ganzen überzeugen konnten.

Es wurden 48 Holländer in 6 Farbenschlägen ausgestellt. Hier gab es kein Tier welches mit vorzüglich bewertet wurde aber 5 Ausschlusstiere.

78 Lohkaninchen in 3 Farbenschlägen gaben ein vorzügliches Bild ab. Ein absolutes Spitzentier war der Siegerrammler von Uwe Leuthold mit 97,5 Punkten.

Bei den 4 Marderkaninchen in braun blieben noch einige Wünsche offen.

Im Gegensatz dazu standen die 8 Siamesen blau, welche in ihrer Gesamtheit überraschend gut waren.

Mit 32 Schwarzgrannen gab es ein prima Meldeergebnis. Die beiden mit 97,0 Punkten bewerteten Tiere von Jens Steffes wussten zu überzeugen. Leider auch 2 Ausschlusstiere. 1 Mal Übergewicht und 1 Mal gebrochene Zehe waren der Grund hierfür.

Diesmal leider nur 36 Russenkaninchen und leider auch nur in schwarz-weiß. Das Siegertier von Maik Werner hatte eine vorzügliche Körperform welche zu Recht 19,5 Pkt erhielt.

Den Abschluss machten 20 Kastanienbraune Lothringer. Hier waren viele Fortschritte zu verzeichnen. Wolfgang Höhne präsentierte eine tolle Häsin mit 97,0 Pkt.

Zwergrassen

Ein super Meldeergebnis von156 Zwergwiddern in 15 Farbenschlägen machten den Anfang. Hier zeigt sich die Beliebtheit der Rasse und der Trend zu den Zwergrassen. Die Farbenvielfalt nimmt von Landesschau zu Landesschau zu. Es gab 3 Ausschlusstiere und 3 Tiere mit 97,0 Punkten.

Mit 8 Zwergschecken dreifarbig in guter Qualität wurde das Meldeergebnis der letzten Schau verdoppelt.

Die Hermelin waren mit 62 Tieren in beiden Augenfarben vertreten. Nicht nur zahlenmäßig sondern auch qualitätsmäßig top präsentierten sich die kleinen Schönheiten. Das Siegertier von S. u. B. Werner aus Stadtroda erhielt zu Recht 97,5 Punkte.

Den Abschluss bei den Senioren machten 160 Tiere der Rasse Farbenzwerge in 13 Farbenschlägen. Die Preisrichter konnten 5 mal die Note 97,0 und 1 mal 97,5 vergeben. Jedoch mussten auch 3 Tiere ausgeschlossen werden 1x versteifte Blume, 1x angewachsener Penis und 1x weißer Büschel.

Haarstrukturrassen

In diesem Jahr standen 32 Tiere der Satinkaninchen zur Bewertung. Sie wurden in 4 Farbenschlägen präsentiert. Dem Betrachter bot sich ein sehr ausgeglichenes Bild. Heraus gestellt wurde je ein thüringerfarbiges und ein elfenbeinfarbiges Tier mit 97,0 Punkten.

Kurzhaarrassen

Mit stolzen 145 Tieren in 16 Farbenschlägen ein bisher einmaliges Meldeergebnis bei den Rexkaninchen. Quantitativ die größte Kollektion waren natürlich die Castor-Rexe. Hier erhielten 4 Tiere die Note 97,0 Pkt. Der Sieger kam von Othello Schwab. Es wurden weitere 7 Mal 97,0 Punkte vergeben. Jeweils 1x bei Dalmatiner-Rex schwarz-weiß, Weiß-Rex, Feh-Rex, Lux-Rex, Marder-Rex blau und 2 Mal bei Blau-Rex. Jedoch waren auch 5 Ausschlusstiere zu verzeichnen, je 1x bei Weiß-Rex, Castor-Rex, Marder-Rex blau, Blau-Rex und 1x bei Zwergrex.

Landesjugendschau

In der Jugendabteilung wurden 20 Landesjugendmeister-Titel vergeben. Das Meldeergebnis von 219 Tieren ist auf’s Tier genau dasselbe wie vor 2 Jahren. Es ist zwar nicht überwältigend, aber es lässt für die Zukunft hoffen.

Bei den mittelgroßen Rassen konnte 2x 97,0 Pkt vergeben werden, 1x mal auf Rote Neuseeländer von Roman Sölle und 1x auf Alaska von Manuel Schütz. Bei den Kurzhaarrassen bestachen die Lux-Rexe von Paul Knoll. Er hatte auch 2x 97,0 Punkte. Den größten Anteil stellten die kleinen Rassen. Hier gab es 3x 97,0 Pkt je 1x bei Kleinchinchilla von Claudia Keller, 1x bei Kleinsilber schwarz von Linda Raab und 1x Kleinsilber blau von Andrea Kunze.

84 Zwergkaninchen machten den Abschluss bei den Jugendzüchtern. Hier gab es nur 1x 97,0 Punkte für L. und. M. Nehrke und Völzke bei den Zwergwiddern wildfarben. Hier gab es mit 11 Ausschlusstieren die meisten, so wurden alle Zwergwidder perlfehfarbig ausgeschlossen da sie nicht dem Farbenschlag entsprachen.

Herdbuchabteilung

Hier zeigten uns die Herdbuchzüchter leider nur 52 Tiere in 6 Rassen. Dieses Meldeergebnis kann in keiner Weise überzeugen. Die Bestleistung hatten Ralf Streiber auf Alaska mit 811,5 Pkt, Jürgen und Thomas Schröder auf Russen schwarz-weiß mit 808,0 Pkt und Uwe Dreßel auf Castor-Rex mit 806,5 Pkt. Hier bleibt bloß die Hoffnung auf wieder einmal bessere Meldeergebnisse.

Neuzüchtungen

Mit 18 Tieren in 3 Rassen wurden die Ergebnisse der Züchter, die sich mit Neuzüchtungen beschäftigen präsentiert.

Mit 12 Genter Bartkaninchen konnte Andre Hauptmann recht gut überzeugen leider aber auch 2 Ausschlusstiere.

Die 2 Schwarzgrannen-Rexe mussten beide leider ausgeschlossen werden.

Den Abschluss bildeten 4 Löwenköpfchen rhönfarbig. 1x 8/7 Punkte für eine Häsin von Heike Gliem.

Landeserzeugnisschau

Mit 17 Nummern Erzeugnisse von 8 Frauen in 3 Klassen präsentierten sich die Frauengruppen zur Landesschau. Preisrichter Werner Tittel jun. bewertete mit sehr viel Fachverstand und einer großen Portion Gefühl für die Arbeit der Frauen die ausgestellten Exponate.

Klasse 2 Gegenstände aus Fell

Hier gab es 1x 98,0 Pkt, 1x 97,5 Pkt und 1x 97,0 Pkt. Der LVE ging an Martina Fuchs auf 5 Tiergesichtskissen „Katzenmotiv“.

Klasse 3 Angora-Wollerzeugnisse

Einmal 97,5 Punkte auf Hardangerdecken brachten Annegret Held den LVE

Klasse 6a Bastelarbeiten

Hier gab es gleich 2x 98,0 Punkte je einmal für Claudia Fuchs und Annegret Held. Sie erhielten beide einen LVE.

In der Erzeugnisklasse sollte man bei zukünftigen Landesschauen wieder Landesmeistertitel vergeben.

Fazit und Aussicht

Nach einer Landesschau mit so viel Positivem, ob in punkto Tiermaterial, Besucherzuspruch, Helfertätigkeit oder Organisation im Allgemeinen, kann der Landesverband optimistisch in die Zukunft blicken und sich auf weitere Großereignisse freuen. Zum Abschluss möchte sich der Landesverband nochmals bei allen Züchtern, Züchterfrauen, Jugendzüchtern und Mitgliedern der Handarbeits- und Kreativgruppen recht herzlich bedanken.

In diesem Sinne Gut Zucht

Arnd Fuchs

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.