Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Thüringer                           
Rassekaninchenzüchter 2016 in Bösleben                                                                               

Beginn : 915 Uhr

Versammlungsleiter : Falk Kramer

Protokollführer : Volker Kallenbach

TOP: 1

Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Delegierten durch den Vorsitzenden Peter Pabst. Besonders begrüßte

er unser Ehrenmitglied Alfons Födisch, Andrea Scholz von der Drucksachenverteilerstelle, Händler Peter Hennes,

sowie den Vertreter vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Ulrich Leyh.

Von den Kleintiernews nimmt Thomas Wagner an der JHV teil.

TOP: 2

Herr Leyh bedankt sich für die Einladung. In seinem Grußwort macht er deutlich, welch große Verantwortung die

ehrenamtlichen Funktionäre im LV haben. Die Tierzucht steht in Deutschland vor riesigen finanziellen Problemen.

TOP: 3

Peter Pabst bittet alle Teilnehmer sich von ihren Plätzen zu erheben, um zu Ehren der im letzten Jahr

verstorbenen Zuchtfreunde eine Gedenkminute abzuhalten. Stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder nennt

er die Zuchtfreunde Matthias Kleinert, Manfred Lippmann, Günther Matthes und Helmut Hartung.

TOP: 4

Als Tagungsleiter wird Falk Kramer vorgeschlagen.

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                 Nein – Stimmen: keine                   Stimmenthaltungen: keine

Beschlussfassung-Nr. 01/JHV 2016

„Falk Kramer wird zum Tagungsleiter der Jahreshauptversammlung 2016 gewählt.“

Anschließend erfolgte die Übergabe von Peter Pabst an den Tagungsleiter.

TOP: 4.a)

Die Einladungen für die JHV 2016 wurden satzungsgemäß und fristgerecht verschickt.

TOP: 4.b)

Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigten

             Anwesende:                                             89

             Vorstands- und Ausschussmitglieder:        16

             Stimmberechtigte Mitglieder:                     66

             Stimmberechtigte Mitglieder insgesamt:     82

             Damit ist die Jahreshauptversammlung 2016 beschlussfähig!!!

TOP: 4.c)

Genehmigung der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung am 23.April 2016

1.   Begrüßung und Eröffnung                                  

2.   Grußworte der Ehrengäste                              

3.   Totengedenken                                                                           

4.   Wahl des Tagungsleiters                                  

      a)Feststellung der satzungsgemäßen Einladung                                           

       b)Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigten

       c)Genehmigung der Tagesordnung                                                                                                 

5.   Verlesung und Genehmigung des Protokolls von der JHV 2015 in Bösleben                                                 

6.   Bericht des Vorsitzenden zum Geschäftsjahr 2015/2016                                                               

7.   Bericht des Schatzmeisters zum Haushaltsjahr 2015/2016                                                                    

8. Bericht der Revisionskommission                                                                                                         

9.   Entlastung des Schatzmeisters      

10. Verleihung der Preismünzen des TMIL an die Kreismeister des Zuchtjahres 2015                                                          

11. Berichte der Abteilungen

       a) Landesschulungsleiter bzw. Landeszuchtwart

       b) Obmann der vereinigten Clubs

       c) Obmann der Jugendabteilung

       d) Obfrau der Handarbeits- und Kreativgruppen

       e) Vorsitzender der Thüringer Preisrichtervereinigung

       f) Obmann für Ehrungen und Auszeichnungen

       g) Obmann für Herdbuchzucht

       h) Beauftragter des Landesverbandes für TGRDEU

12. Abschlussbericht zur 13. Landes-Rammlerschau 2015 in Barchfeld, Januar 2016

13. Aussprache zu den Berichten

14. Entlastung des Vorstandes zum Geschäftsjahr 2015/2016

15. Ehrungen und Auszeichnungen

16. Wahl einer Wahlkommission

17. Durchführung der Wahlen nach § 12 der LV-Satzung und der Wahlordnung des Landesverbandes

       a) Wahl des 1.Vorsitzenden

       b) Wahl des 1. Schatzmeisters

       c) Wahl des 2. Schatzmeisters

       d) Wahl des Obmannes für Öffentlichkeitsarbeit

       e) Wahl des Obmannes für Ehrungen und Auszeichnungen

       f) Wahl des LV- Jugendleiters

       g) Wahl des stellvertretenden Revisionsvorsitzenden

       h) Bestätigung der Wahl der Leiterin der H&K Gruppen

      i) Bestätigung der Wahl des Obmannes der Herdbuchabteilung        

18. Vorstellung und Beschlussfassung des Haushaltsvoranschlages für das Geschäftsjahr 2016/2017

19. Anträge

20. Beratung und Beschlussfassung über die Ausstellungsordnung für die kommenden

       Landesverbandsschauen

21. Bericht zur Vorbereitung der Landesjugend- Jungtierschau 2016 in Erfurt (Grüne Tage)

22. Bericht zur Vorbereitung der 26. Bundesrammlerschau 2017 in Erfurt mit angeschlossener LVS

23. Beschlussfassung über die Delegierten des LV Thüringen zur ZDRK- Bundestagung 2016 in

       Monschau

24. Verschiedenes

25. Schlusswort des Vorsitzenden

                     Änderungsvorschläge: keine

Beschlussfassung-Nr. 02/JHV 2016

„Die Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung 2016 wird wie vorliegend beschlossen“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 5

Der Zuchtfreund Heinz Sperlich stellt den Antrag, zum Verzicht auf das Verlesen der Niederschrift von der

Jahreshauptversammlung 2015 in Bösleben.

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                   Nein – Stimmen: keine                    Stimmenthaltungen: keine

Es wird abgefragt, ob es Zusätze, Anfragen oder Änderungsanträge zum vorliegenden Protokoll gibt.

Das ist nicht der Fall.

Beschlussfassung-Nr. 03/JHV 2016

„Das Protokoll über die JHV 2015 wird wie vorliegend genehmigt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 6

Der Vorsitzende Peter Pabst ist seit 4 Jahren im Amt. Heute ist der Tag der Rechenschaftslegung. Die Arbeit wird

mit Freude, in Ruhe und mit Bedacht erledigt. Die Vorstands-, Ausschuss- und Verbandsarbeit ist intakt. Vordergründig

ist die ehrenamtliche Besetzung aller Ämter. Die Basis für unsere Arbeit sind die Mitglieder in den Vereinen. Um immer

im Bilde zu sein, sucht Peter das Gespräch mit den Züchtern in den Vereinen. Aus zeitlichen Gründen kann er

leider nicht an jeder Veranstaltung teilnehmen. Deshalb werden auch manchmal Vorstands- und Ausschussmitglieder

vom Vorsitzenden delegiert. Bis dato hat das immer funktioniert.

Im Berichtszeitraum wurden 6 Vorstands- und Ausschusssitzungen durchgeführt. Schwerpunkte waren die ZDRK

Bundestagung in Oberhof, die Herbsttagung im September 2015, die LV- Rammlerschau in Barchfeld sowie die

26. Bundesrammlerschau im Februar 2017 in Erfurt.

Die Mitgliederentwicklung im LV ist weiter rückläufig. Leider gibt es immer noch säumige KV bei der Mitgliedermeldung

im Februar. Alle Meldungen sollen ausschließlich an Falk Kramer gehen.

Der Mitgliederstand am 31.12.2015: 350 Vereine in 25 KV, 26 Clubs, 5 H&K Gruppen und 6 Gruppen der Thür.

PV. Wir haben 4197 erwachsene Mitglieder und 339 Jugendliche.

In der Öffentlichkeitsarbeit hat sich Arnd Fuchs sehr bemüht. Es war für Arnd nicht einfach durch das Monopol

des HK- Verlages. Peter hofft auf Besserung mit den Kleintiernews als 2. offizielles Organ.

Unsere Internetplattform wird von Herkenberg und Wensorra sehr aktuell gestaltet.

Das Zucht- und Ausstellungswesen, TGRDEU liegt bei Steffen Rödiger, Hans- Jürgen Laufer, Rüdiger Koch und

Hans- Joachim Wensorra in sehr guten Händen.

Negativ ist immer noch der Rücklauf der Kataloge von den KV- Schauen. Dadurch kommt es zur Nichtvergabe

der LVE im Folgejahr, da der LV keine Grundlage für die Berechnung entsprechend des Vergabeschlüssels hat.

Die KV haben auch die Möglichkeit, LVE käuflich zu erwerben.

Bei Nichtvergabe der LVE müssen diese rechtzeitig an den LV zurück, damit diese bei der LVS weiter verwendet

werden können.

Die dritte Schulung für das TGRDEU findet am 20.02.2016 in Bösleben statt.

Dank sagte Peter auch dem KV Bad Salzungen und Thomas Kahlert für die Durchführung der LV- Rammlerschau

in Barchfeld. Das Meldeergebnis von 1.800 Tieren und die vielen Besucher haben das untermauert. Die Unterlagen

für ZGM und Neuzüchtungen sind in den Mappen für die KV. Die neuen Bestimmungen sind ab sofort im gesamten

ZDRK verbindlich. Mit der Antragstellung für eine ZGM muss eine Gebühr von 25,-€ überwiesen werden. Diese Gebühr

bitte nicht mit anderen Zahlungen vermischen.

Die ZDRK Bundestagung in Oberhof 2015 war eine perfekte Veranstaltung. Für die neuen Aufgaben, die mit der

LVJJS zu den Grünen Tagen und der 26. BRS im Februar 2017 anstehen, braucht der LV wieder die Hilfe von allen

Mitgliedern.

Die Herbsttagung wurde am 10.10.2015 letztmalig durchgeführt. Zukünftig soll im Herbst nur eine Beratung mit den

KV- Vorsitzenden stattfinden.

Im März 2016 nahm Peter an der erweiterten Präsidiumssitzung in Meinhard Grebendorf teil.

Ehrenanträge und Vorschläge wurden beraten und beschlossen. Der LV Thüringen hat nichts eingereicht, weil unser

Kontingent ausgeschöpft ist.

Es liegen beim ZDRK Anträge für die Durchführung eines Online- Anmelde- Verfahrens für Ausstellungen vor. Den LV

Bayern, Rheinland- Pfalz und Sachsen schließt sich Thüringen für die anstehende BRS an. Den Anträgen wurde

einstimmig statt gegeben.

Sachsen hat beantragt, dass die Tierzahlbegrenzung bei der 33. Bundesschau in Leipzig 2017 ausgesetzt

wird. 19 Teilnehmer stimmten für die Aussetzung der Tierzahlbegrenzung, 9 waren dagegen.

Vom LV Hannover kam der Antrag, auf Einführung eines „Bundes- Championats“ bei Bundes- Rammlerschauen.

Zusätzlich zu „Sieger“ und „Klassensieger“ soll eine sammlungsähnliche Leistung mit einem „Championat“ ausgezeichnet

werden. Schriftliche Rückantwort der LV bis zur JHV 2017.

Die Kleintiernews werden vom ZDRK als 2. offizielles Verbands- Organ anerkannt.

Rückblickend auf die 32. BS in Kassel berichtete Peter, dass an alle „Vize-Meister“ eine Medaille verschickt wird.

Die Richtlinien für Zuchtgemeinschaften im ZDRK wurden geändert. 27 LV- Vorsitzende stimmten für den Antrag und

es gab nur eine Gegenstimmte. Zur ZDRK- Tagung in Monschau wird der Präsident und der Referent für

Schulungs- und Zuchtwesen gewählt. Die Abteilungsleiterin der HuK- Gruppen wird bestätigt.

Peter Pabst informierte die Teilnehmer der Präsidiumssitzung vom Stand der Vorbereitung für die

26. Bundes- Rammlerschau 2017 in Erfurt. Die Meldeunterlagen werden den Unterlagen der letzten BRS in Ulm angeglichen.

Die Zusammenarbeit mit dem TMIL ist hervorragend, die Fördermittel in Höhe von 8.500,-€ für das Jahr 2015 haben wir

erhalten und wurden zum 30.03.2016 abgerechnet. Das Ministerium hat uns für die LRS in Barchfeld zusätzlich

2 Staatsmedaillen zur Verfügung gestellt.

Beim Ehrengericht ist kein Fall verhandelt worden. Die Personalie Schaffner wurde schon im Vorfeld abgewendet.

Die Drucksachenverteilerstelle ist mit Zustimmung vom LV von Alfons Födisch, der seine Geschäfte beendete, an

Andrea Scholz gegangen. Ihre Adresse steht im Internet und wurde in den Mappen für die KV veröffentlicht.

Ein Dank geht noch einmal an Alfons Födisch.

Die Verteilung der Schriftstücke per E-Mail ist gut angelaufen.

Die Auszeichnungs- und Ehrenanträge sind teilweise sehr unvollständig und nur sehr schlecht zu bearbeiten.

Die Bestimmungen der Ehrenordnung werden nicht eingehalten und die Begründungen fehlen mitunter gänzlich.

(widersprüchliche Funktionsbeschreibungen)

Die KV Erfurt und Sömmerda haben fusioniert. Neuer Name ist KV Sömmerda- Erfurt.

Ein Verein ist aus dem KV Saale- Ilm in den KV Sonneberg gewechselt.

Für die Zukunft muss ein Hauptaugenmerk auf die Förderung der Jugend gelegt werden. Jeder Züchter sollte Werbung

für unser Hobby betreiben, damit wir neue Mitglieder gewinnen.

Peter bittet um Einreichung von Anträgen zur Durchführung der Landesrammlerschau im Januar 2018. Die Vergabe

erfolgt an einen Kreisverband.

TOP: 7

Der Schatzmeister, Alf Ritter, gibt seinen Bericht zur Abrechnung des Haushaltsplanes 2015. Bei den Einnahmen

waren 51.942,51 € im Plan. Einnahmen Ist von 73.670,99 €. Das ist ein Plus von 21.728,48 €. Ausgaben waren

geplant in Höhe von 51.845,00 €. Tatsächlich hatten wir Ausgaben von 73.596,45 €. Das sind unter dem Strich 21.751,45 €.

Die Mehreinnahmen resultieren aus Mitgliedsbeiträgen, Schaugenehmigungen, Käfigvermietung und sonstigen Einnahmen.

In den Mitgliedsbeiträgen sind die 15,-€ für die KVE mit enthalten. Mit nur 500,-€ Kapitalerträge sind wir weit unter den

Erwartungen, wegen des Zinseinbruchs. Auch die Vorauszahlung an die Messe Erfurt in Höhe von 6.000,-€ war nicht geplant.

Minderausgeben hatten wir bei den Tagungen, Kosten Käfiglager, Telefon und Internet, Ehrungen, Aufwandsentschädigungen

im Vorstand und den Abteilungen H&K, Jugend, PRV, Herdbuch und Clubs.

Mehrausgaben hatten wir bei der ZDRK Haupttagung, Pokalen und EP für Ausstellungen und Sonstiges.

Bei den Einnahmen musste unter Punkt Sonstiges das Budget um ca. 18.000,-€ erhöht werden. Das war nötig, weil wir

mit der Miete für die Messe in Vorkasse gegangen sind.

Trotzdem ist die Finanzlage stabil und die Haushaltsdurchführung im Rahmen der Vorgaben erfolgt.

TOP: 8

Die Revision der Kassengeschäfte wurde am 25.03.2016 in den Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung Liebstedt

durchgeführt. In der Revisionskommission war der 1.Vorsitzende: Heinz Sperlich, der 2.Vorsitzende: Thomas Kahlert.

Weiter waren anwesend: der LV Vorsitzende Peter Pabst, der stellvertretende Kassierer Uwe Hartung und Karl-Heinz

Danz, wie es im Prüfbericht zum Geschäftsjahr 2015/16 durch Unterschrift bestätigt wird. Die Revisionskommission

hat alle Kassengeschäfte und Abrechnungen der Abteilungen, Clubs und der Drucksachenverteilerstelle, sowie

Haushaltsrechnung des Landesverbandes 2015/16 in ihrer Gesamtheit geprüft und die sachliche und rechnerische

Richtigkeit bestätigt.

Der Prüfbericht zum Geschäftsjahr 2015/16 befindet sich im Anhang des Protokolls.

Von den Teilnehmern der JHV wurden keine Anfragen an die Revisionskommission gestellt.

TOP: 9

Die Revisionskommission stellt den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters für das Haushaltsjahr 2015/16.

Beschlussfassung-Nr. 04/JHV 2016

„Auf Vorschlag der Revisionskommission des Landesverbandes wird dem Schatzmeister für das Haushaltsjahr

2015/16 die Entlastung erteilt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 10

Die Verleihung der Preismünzen des Ministeriums wurde von dem anwesenden Ulrich Leyh vorgenommen. Peter bedankte

sich bei Herrn Leyh für die schnelle, problemlose Bearbeitung und Bestätigung der Anträge für die Ministermedaillen.

TOP: 11 Berichte der Abteilungen

TOP: 11 a)

Hans-Jürgen Laufer sieht die züchterische Betätigung im letzten Jahr etwas rückläufig. 3.618 aktive Züchter haben 58.720

Jungtiere gezogen. Es wurden 5.770 Rammler und 10.337 Häsinnen zur Zucht eingesetzt. Die Jungtierzahl ist im Vergleich

zum Vorjahr um 5.911 Tiere zurückgegangen. Je Zucht wurden 18,41 Jungtiere gezogen. In Thüringen werden zur Zeit

242 Rassen und Farbenschläge gezüchtet. Am häufigsten vertreten sind die Thüringer, Blauen Wienern, Roten

Neuseeländer vor den Alaska und den Hellen Großsilbern. Nicht mehr unter den am häufigsten gezüchteten Rassen sind

die Kleinchinchilla. Leider wurden in Thüringen von keiner Rasse mehr als 3.000 Jungtiere gezogen.

Ein Höhepunkt war für die Züchter die Europaschau in Metz. Dort standen 354 Kaninchen aus Thüringen, davon

32 in der Jugend. 4 x Europameister und 4 x Europachampion war ein toller Erfolg.

Auf der 32. BKS in Kassel wurden 1.831 Tiere aus unserem LV ausgestellt. Es konnte 20 x der DM und 19 x der DVM Titel

errungen werden. Bei der Jugend wurde 7 x der DJM gefeiert. Weitere 21 Züchter aus Thüringen konnten einen Bundessieger

präsentieren.

Auf unserer 13.LVRS mit angeschlossener Herdbuchschau wurden 1.632 Tiere ausgestellt. Davon standen 77 Tiere

in der Herdbuchabteilung, 27 Tiere bei den Neuzüchtungen und 86 Tiere in der Häsinnenverkaufsklasse. Die höchste

Bewertung hatte Heiko Will, ZwW RA 98,0 Pkt.. Die beste Kollektion zeigte Wolfgang Jeuthe mit 388,0 Punkten. Knapp 5%

der ausgestellten Tiere wurden mit „vorzüglich“ bewertet.

An der LV- Zuchtwartschulung in Wersdorf nahmen 23 Züchter teil. Die Themen waren: ZDRK Zuchtwartschulung in

Oberhof, das Schweizer Tierschutzgesetz und Giftpflanzen im Futter. Die praktische Schulung erfolgte an Deutschen

Riesenschecken (Hans- Jürgen Laufer) und an Löwenkopfkaninchen (Werner Tittel). Für 2016 sind in der Theorie

interessantere Themen vorgesehen. Dabei geht es um die AAB, Linienzucht und Formen der Zucht. Im praktischen

Teil wurde sich auf die Blauen Holicer und Silberkaninchen festgelegt.

TOP: 11 b)

Frank Schlei, Obmann der vereinigten Clubs, erwähnte positiv, dass sich viele Clubzüchter aus Thüringen mit

großem Erfolg an der BS in Kassel beteiligten. Die Frühjahrstagung der Clubs brachte wieder Schwung in die fachliche Arbeit.

Tierbesprechung der Rasse „Thüringer“ durch

Roland Jünger und Herbert Sillmann. Rexclub- Obmann Michael Schmidt erläuterte Handhabungshilfen bei der neuen

Tierschutzverordnung. Der Riesenclub hat einen neuen Vorstand.   1.Vorsitzender- Heiko Becher, 2.Vors. – Waldemar

Thomas. Der Vorsitzende im Lothringerclub ist Klaus Dauster. Er stellte den Club auf der JHV der Clubs vor. Erstmals

zeigte sich der Club in Oberwellenborn mit sehr guten Leistungen. Die erste Clubschau war an die Dreiländerschau für

Zwergkaninchen angeschlossen.

Viele Clubzüchter beteiligten sich auch an der BS in Kassel mit großem Erfolg.

Einige Clubzüchter haben sich auch im Herdbuch angemeldet. Das ist mit Sicherheit gut für die Entwicklung des Herdbuches

in unserem LV. Die 26 Clubs und Sektionen im LV haben 462 Mitglieder. Der MSch-Club hat sich zum 01.01.2016 aufgelöst.

20 Clubs führten Clubschauen mit 1193 ausgestellten Tieren durch. Eine LV-Clubschau fand im letzten Jahr nicht statt.

Diese ist für November 2016 in Ronneburg geplant. Der Alaska- und Havanna- Club haben sich am 24.10.2015 in Wutha

zusammengeschlossen. Roland Metzing wird die Züchter noch persönlich informieren. Im Feh- Club hat sich die

Mitgliederzahl von 13 auf 20 erhöht. Im Silber- Club ging es von 24 auf 25 und im Rex- Club von 51 auf 55 Mitglieder hoch.

Die Querelen im Fbzw. und He- Club Gruppe Nord dauern noch an. Ein positives Ergebnis wird zur JHV der Clubs im März

2017 erwartet.

TOP: 11 c)

Carsten Steffes zieht eine positive Bilanz vom vergangenen Jahr. Er dankt den Jugendleitern für ihre gute Arbeit und

würdigt ihre Leistungen. Wir haben über 300 jugendl. Mitglieder. Die Zahlen sind weiterhin rückläufig. Die Hopper sind mit ihren

Kaninchen auch über die deutschen Grenzen

hinaus aktiv. Besonders zu erwähnen sind hier die Kaninchen- Hopper aus Langenwetzendorf im KV Elsterperle.

Zur LRS in Barchfeld stellten unsere Jugendlichen 142 Tiere aus.

Für das Ehrenzeichen in Silber mit Urkunde wurden Anne Merz, Niclas Kramer (beide KV Saalfeld-Pößneck) und

Michaela Kleinke (KV Oberland/Schleiz) vom ZDRK Jugendleiter genehmigt.

TOP: 11 d)

Hannelore Bahn berichtet, dass es im LV Thüringen noch 5 Handarbeits- und Kreativgruppen mit 30 Mitgliedern gibt. Leider

ist ein starker Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Trotz vieler Bemühungen konnte keine Frau neu dazugewonnen werden.

Auf der LVS in Ronneburg stellten die Frauen modische Exponate, aber auch Dinge, die mit längst vergessenen Techniken

gefertigt wurden.

Am 30.08.2015 wurde die LV- Tagung der HuK in Gehofen durchgeführt. Hannelore Bahn wurde einstimmig als Obfrau der

HuK wiedergewählt. Die Teilnehmerinnen hatten neben neuen Exponaten auch tolle Ideen mitgebracht.

Zur KS in Vacha stellten die Frauen 14 Exponate und Bastelarbeiten aus. Kathleen Krieg 97,5 Pkt. LVE,

Hannelore Bahn 97,0 Pkt. KVE, Inge Schmidt 97,0 Pkt. KM.

Der KV Suhl hat die H&K zur KS nach Viernau eingeladen. Gezeigt wurden 9 Nummern Fell und 15 Nummern Bastelarbeiten.

An der BKS in Kassel beteiligten sich 4 Frauen aus Thüringen. Kathleen Krieg erreichte 2 x 97,0 und 1 x 97,5 Pkt. LVM und

ZDRK Medaille. Martina Fuchs hatte 1 x 97,5 und 1 x 96,0 Pkt..

TOP: 11 e)

Der Vorsitzende der PV Th., Horst Rohowsky, musste feststellen, dass auch in der PV ein leichter Rückgang bei den

Mitgliedern zu verzeichnen ist. Gesamt 72, davon 5 Ehrenmitglieder, 58 aktive PR, 4 Anwärter und 7 passive Mitglieder.

In der PV wurden im letzten Jahr 2 Schulungen durchgeführt.

Im April 2015 fand die Prüfung für neue PR in Neuhaus am Rwg statt. Von den 3 Teilnehmern konnten leider nur 2 die Prüfung

erfolgreich ablegen.

2015 wurden durch 56 aktive PR 773 Bewertungen durchgeführt. Dabei wurden 46.283 Tiere und 136 Exponate bewertet. Eine

Obmanntätigkeit wurde 50mal begleitet.

TOP: 11 f)

Bei Klaus Spittel wurden im letzten Jahr 140 Anträge zur Auszeichnung eingereicht. 7 davon mussten abgelehnt werden.

Die häufigsten Gründe waren: falsche Angaben bei der Beantragung, die vorgeschriebenen Jahre nicht eingehalten und

schlechte oder ungenügende Beurteilung durch die KV Vorstände. Klaus ist zufrieden mit dem erreichten Stand.

Klaus bedankt sich zum Schluss bei allen Teilnehmern für 20 Jahre ehrliche Zusammenarbeit und wird heute sein Amt aus

gesundheitlichen Gründen niederlegen.

TOP: 11 g)

Der Obmann für Herdbuchzucht, Detlef Wirsing, kann aus gesundheitlichen Gründen nicht an der JHV teilnehmen. In

Vertretung gibt Carsten Steffes einen Bericht zum Herdbuch. Im Herdbuch wurde eine JHV und eine Herbsttagung durchgeführt.

Es sind 20 aktive Mitglieder aus 7 KV organisiert. In Kassel wurde Zfr. Tony Tobisch aus dem KV Jena mit seinen Dalmatiner

Rex dreifarbig, Deutscher Herdbuchmeister. In Barchfeld zur LVR- Schau wurden 77 Tiere im Herdbuch gezeigt. Das beste

Ergebnis erreichte Ralf Streiber mit Alaska. Für die 810,0 Pkt. bekam er die Präsidenten- Medaille. Insgesamt wurden 7

Landesherdbuchmeister ermittelt. Am 03.04.2016 wurde zur JHV ein neuer Vorstand gewählt. Obmann: Carsten Steffes,

Stellvertreter: Ralf Streiber, Kassierer: Siegfried Prax, Schriftführer: Maria Schütze, Beisitzer: Frank Schlei,

Revisionskommission: Harald Schwarz und Peter Käb.

Nach Erfüllung der Bestimmungen für das Herdbuch dürfen jetzt folgende Züchter ihre Zucht anerkannte Herdbuchzucht

nennen. Tony Tobisch, Dalmatiner Rex dreifarbig; Carsten Steffes, Perlfeh; Frank Schlei, Hermelin Blauauge.

TOP: 11 h)

Über das TGRDEU im LV berichtet Rüdiger Koch. Im LV haben wir 3.189 Zuchten, das sind 95 Zuchten weniger als

im Vorjahr. Im Durchschnitt wurden pro Zucht 18,41 Jungtiere aufgezogen.

In unserem LV werden zur Zeit 250 Rassen und Farbenschläge gezüchtet. Dabei sind auch 8 Neu-züchtungen.

Wir haben in unserem LV 69 Rassen, wo es nur eine Zucht gibt. Bei 36 Rassen haben wir 2 Zuchten und bei 24 Rassen

3 Zuchten im LV. Bei der Rasse Farbenzwerge siamesenfarbig blau, wurde im Zuchtjahr 2015 nur ein Jungtier eingetragen.

Bei weiteren 25 Rassen lag die Nachzucht zwischen 3 – 10 Tiere.

Die Erfassung der Tiere sollte am 31.12.2016 im LV abgeschlossen sein. Es darf aber schon eher mit der Erfassung der

Tiere begonnen werden.

TOP: 12

Den Abschlussbericht von der LVRS 2016 in Barchfeld gab Thomas Kahlert. Er war mit dem Meldeergebnis zufrieden, hat

sich aber auch etwas darüber geärgert, dass es KV aus Ostthüringen gab, von denen kein einziger Rammler in Barchfeld

gezeigt wurde. Das finanzielle Ergebnis war

zufriedenstellend. Vereinsmeisterschaften wurden nicht ausgetragen. Deshalb gab es auch keine Prämierung.

TOP: 13

Es kamen keine Wortmeldungen in der Aussprache zu den Berichten.

TOP: 14

Der Vorsitzende der Revisionskommission stellte an die JHV den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zum Geschäftsjahr

 

2014.

Beschlussfassung-Nr. 05/JHV 2016

„Auf Vorschlag der Revisionskommission des Landesverbandes wird dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2014

die Entlastung erteilt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         82

Ja – Stimmen: 82                  Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 15

Klaus Spittel und sein Nachfolger Thomas Kahlert nahmen die Ehrungen und Auszeichnungen vor.

Altmeister der Thüringer Rassekaninchenzucht: Thomas Steffes, Manfred Engelhardt, Manfred Michaelis, Rolf Schwanz,

Hans- Günter Sprafke und Peter Pabst.

Ehrenmeister der Thüringer Rassekaninchenzucht: Volker Kallenbach

TOP: 16

Der Vorstand des LV schlägt der JHV aus den Reihen der Delegierten die Zuchtfreunde Kay Frille, Michael Schmidt und

Dirk Reichelt für die Wahlkommission vor.

Nach Verlassen der Mitgliederversammlung durch einige Tagungsteilnehmer wird vor den Wahlen erneut die Feststellung

der anwesenden Stimm- bzw. Wahlberechtigten durchgeführt.

Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigten zu den Wahlen

               Anwesende                                                               81

               Vorstands- und Ausschussmitglieder                   15

               Stimmberechtigte Mitglieder                                61

               Stimmberechtigte Mitglieder insgesamt             76

Beschlussfassung-Nr. 06/JHV 2016

„Auf Vorschlag des Vorstandes des Landesverbandes werden Kay Frille, Michael Schmidt und Dirk Reichelt in

die Wahlkommission gewählt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Der Wahlvorstand leitet bis nach Beendigung der Wahl die Mitgliederversammlung.

TOP: 17

Wahlen nach der Wahlordnung des LV Thüringer Rassekaninchenzüchter e.V. analog der LV- Satzung und der

Wahlordnung des LV vom 27.04.2014.

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder gemäß § 6 Absatz 3 der LV Satzung und Mitglieder des LV Ausschusses.

Wahlhandlung:   Es wird einstimmig von der JHV beschlossen, diese Wahl offen durch Stimmzettelaufheben durchzuführen

da es jeweils nur einen Kandidaten gibt.  

Ausnahme: Der 1.Vorsitzende ist in geheimer Wahl per Stimmzettel, auch wenn nur ein Kandidat zur Wahl steht, zu wählen.

TOP 17a)

1.Vorsitzender : Kandidat- Peter Pabst             07407 Remda – Teichel / OT Heilsberg

                                                                                                 Im Tälchen 5                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Abstimmungsergebnis nach geheimer, schriftlicher Wahl:                                                                              

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 70  Nein – Stimmen: 2   Stimmenthaltungen: keine       4 Stimmzettel waren ungültig

Peter Pabst hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17b)

1. Schatzmeister: Kandidat- Alf Ritter                   99189 Haßleben

                                                                                               Töpfermarkt   8

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                    Stimmenthaltungen: keine

Alf Ritter hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17c)

2. Schatzmeister: Kandidat- Uwe Hartung               99189 Walschleben

                                                                                                  Im Haun   6

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Uwe Hartung hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

 

TOP 17d)

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit: Kandidat- Frank Zweimann    99625 Battgendorf

                                                                                                                                Friedensstraße 4      

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Frank Zweimann hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17e)

Obmann für Ehrungen und Auszeichnungen: Kandidat- Thomas Kahlert     36456 Barchfeld

                                                                                                                                        Heinrich-Heine Straße 13

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 75                   Nein – Stimmen: 1                           Stimmenthaltungen: keine

Thomas Kahlert hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP17f)

Jugendleiter des LV: Kandidat- Werner Tittel                                         99510 Ilmtal-Weinstraße

                                                                                                                                            OT Niederroßla

                                                                                                                                             Oberr0ßlaer Weg 1

Abstimmungsergebnis:                                                                                      

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:     76

Ja – Stimmen: 75                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: 1

Werner Tittel hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17g)

stellvertretender Revisionsvorsitzender: Kandidat: Thomas Kahler   36456 Barchfeld

                                                                                                                                        Heinrich-Heine Straße 13

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Thomas Kahlert hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17h)

Bestätigung der Wahl der Leiterin der H&K- Gruppen: Hannelore Bahn     36460 Dorndorf

                                                                                                                                                Salzunger Straße 11

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Hannelore Bahn hat nach der Bestätigung und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP 17i)

Bestätigung der Wahl des Obmanns für Herdbuch: Carsten Steffes            07613 Silbitz

                                                                                                                                                Am Kirchberg 46a

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                    Stimmenthaltungen: keine

Carsten Steffes hat nach der Bestätigung und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP: 18

Schatzmeister Alf Ritter stellt den Vorschlag zum Haushaltsplan 2016 vor. Die Ausgaben belaufen sich geplant

insgesamt auf 38.190,00 €. Einnahmen sind in Höhe von 38.274,54 € geplant. Das wäre ein Saldo von Plus 84,54 €.

Beschlussfassung-Nr. 07/JHV 2016

„Der Haushaltsvoranschlag des Landesverbandes Thüringen für das Geschäftsjahr 2016 wurde von der

Mitgliederversammlung am 23.04.2016 beschlossen.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 19

Der Zfr. Andreas Franz aus dem KV Oberland/Schleiz stellt den Antrag auf das Schwärzen der Ohren bei Ausstellungen

und das Weglassen des Vereinstätos auf der Bewertungskarte. In Österreich wird es seit einiger Zeit praktiziert und

dieser kleine Verband macht es uns vor, dass es durchführbar ist. Dieses Thema wurde schon mehrmals diskutiert. In

der Praxis ist eine solche Maßnahme aus vielen Gründen nur sehr schwer realisierbar. Wolfgang Jeuthe weiß, dass in

Österreich jeder Preisrichter einen Schreiber zur Verfügung hat, welche die Bewertungskarte schreiben. Im ZDRK ist die

Bewertungskarte eine Urkunde, welche nur vom PR selbst handschriftlich geführt und durch Unterschrift bestätigt werden

darf. Das Unkenntlich machen der Vereinstätos ist auch in unserem LV seit langem ein Thema, erinnert Siegmar Ludwig

noch einmal alle Versammlungsteilnehmer. Heinz Sperlich versichert im Namen der Preisrichter, dass ein Vereinstäto

keine Auswirkung auf das Bewertungsergebnis hat. Probleme die sich durch das Schwärzen der Ohren ergeben sind

vorprogrammiert. Kay Frille sagt, dem Betrug werden alle Türen geöffnet. Auch wenn Tiere falsch eingesetzt werden,

ist es für den Zuträger sowie für die PR nicht mehr möglich, die Tiere zu sortieren.

Die Versammlungsteilnehmer sprechen sich mehrheitlich gegen diesen Antrag aus.

Beschlussfassung-Nr. 08/JHV 2016

„Der Vorsitzende wird beauftragt, den Antrag des Zuchtfreundes Andreas Franz, zukünftig in Deutschland auf

allen Bundesschauen das Vereinstäto zu Schwärzen und nicht auf der Bewertungskarte sichtbar zu machen,

an den ZDRK zur Bearbeitung weiterzuleiten bzw. einzubringen.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Die Mitglieder sprechen sich mehrheitlich gegen diesen Antrag aus.

TOP: 20

Der Antrag auf Änderung der Ausstellungsordnung bei LVS des KV Jena auf der JHV 2015 wurde ein Jahr in den KV

diskutiert und es kam auch zu einem Votum. 21 KV haben ihr Abstimmungsergebnis beim LV abgegeben. Davon haben

8 KV sich für Einzeltierpreise ausgesprochen und 13 KV sind mehrheitlich dagegen. Der 1.Vorsitzende stellte diesen

Antrag aus dem Vorjahr noch einmal zur Diskussion und im Anschluss kam es zur Abstimmung unter den Delegierten der JHV.

Beschlussfassung-Nr. 09/JHV 2016

„Der KV Jena stellt den Antrag, auf Landesverbandsschauen zukünftig in der AO zu verankern, dass wieder

Einzeltierpreise vergeben werden.

Diesbezüglich wurde durch den LV eine Befragung der Kreisverbände zur künftigen Ausstellungsordnung für

die Landesverbandsschauen durchgeführt.

Die Mitgliederversammlung beschließt, künftig in den Ausstellungsordnungen zu LV- Schauen die Vergabe von

Einzeltierpreisen auszuschreiben.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 13                   Nein – Stimmen: 62                     Stimmenthaltungen: 1

Der Antrag des KV Jena ist damit mehrheitlich abgelehnt.

TOP: 21

In Vorbereitung der Landesjugend- Jungtierschau 2016 in Erfurt (Grüne Tage) spricht Peter Pabst.

Die Ausstellungsfläche mit dem dazugehörigen Equipment ist geordert. Er rechnet mit ca. 400 Tieren. Die Aufgaben sind

verteilt und jedes Ausschussmitglied spendet wieder einen Ehrenpreis in Höhe von 15,-€. Die Ehrenpreisspende geht an

Volker Kallenbach. Mitarbeiter sind vorbereitet und freuen sich auf die Besucher. Der Ausstellungsleiter ist wie immer der

Jugendleiter des LV (Werner Tittel).

TOP: 22

Der 1.Vorsitzende gibt einen ausführlichen Bericht zur Vorbereitung der 26.Bundesrammlerschau 2017 in Erfurt. Alle Verträge

sind unterschrieben und die Verantwortlichen haben ihren Aufgabenbereich im grünen Bereich. Der LV rechnet mit ca.12.000

Tieren zur BRS und mit ca.2450 Tieren zur

Landesverbandsschau in Erfurt. Peter appelliert noch einmal an alle Mitglieder, dass der LV jeden Helfer braucht um die BRS

2017 zu stemmen.

Falk Kramer macht allen noch einmal den Bewertungsschlüssel klar, der für den Einsatz von Helfern eines jeden

Kreisverbandes selbigen zugutekommt.

TOP: 23

Peter Pabst gibt die Namen bekannt, die unseren Landesverband und die Thüringer Preisrichter-vereinigung zur ZDRK

Bundestagung 2016 in Monschau vertreten.

Beschlussfassung-Nr. 10/JHV 2016

„Zur ZDRK-Bundestagung 2016 in Monschau und für die Teilnahme an den entsprechenden Fachtagungen des

ZDRK werden vom Landesverbandsausschuss Peter Pabst, Alf Ritter, Volker Kallenbach, Klaus Spittel, Carsten

Steffes, Hannelore Bahn und Hans-Jürgen Laufer delegiert.

Die Thüringer Preisrichtervereinigung wird von Horst Rohowsky, Joachim Kapp, Franziska Sprenger und Heinz

Sperlich vertreten.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                         76

Ja – Stimmen: 76                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 24

Im Punkt Verschiedenes berichtete Peter von einer unerlaubten Handlung in Hannover. Bei einer Englischen Schecke

schwarz/weiß vom Zfr. Werner Bartaune F 158/4513 wurde im Bereich des Stirnansatzes Fäden festgestellt. Das ließ

den Schluss zu, dass hier „geschnitten und genäht“ worden ist. Der Zfr. Bartaune hat das Recht des Widerspruchs nicht

wahrgenommen, so dass die Entscheidung des Ausschlusses aus dem LV Hannover auf Lebenszeit rechtskräftig ist.

Das gilt auch für alle anderen Landesverbände im ZDRK.

Der Vorsitzende des Neuseeländerclubs Thüringen, Herbert Sillmann, will sich am 01.Mai 2016 in Neuhof für den Vorstand

der Abteilung Clubs im ZDRK bewerben.

Im LV Bremen hat der 1.Vorsitzende, Ingo Heißenbüttel, nach verbandsinternen Querelen sein Amt niedergelegt.

TOP: 25

Das Schlusswort spricht der 1.Vorsitzende des Landesverbandes, Peter Pabst.

Er beglückwünscht noch einmal alle gewählten Vorstandsmitglieder.

Peter wünscht allen Züchtern noch ein schönes Restwochenende, ein erfolgreiches Zuchtjahr 2016 und einen guten Heimweg.

Ende: 1514 Uhr    

 

      

                   unterschriften protokoll 001                                                                                       

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

                                                                                                                                                            

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.