Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Thüringer Rassekaninchenzüchter 2015 in Bösleben

Am 25.04.2015 fand wie in den letzten Jahren unsere Jahreshauptversammlung in Bösleben in der Bauernscheune statt. Diese Tagung stand ganz im Zeichen des Rückblickes auf eine erfolgreiche Saison für Thüringens Züchter.

Des Weiteren wurden die Planung für das anstehende Großereignis ZDRK-Bundestagung in diesem Jahr in Oberhof und die Bundesrammlerschau in Erfurt 2017 besprochen.

In seiner Eröffnungsrede sprach Peter Pabst von einem Jahr das von einer ruhigen und soliden Arbeitsweise des Vorstandes geprägt war. Er begrüßte auf das Herzlichste Frau Reinhold vom Thüringer Ministerium sowie die Ehrenmitglieder Günter Ewald und Alfons Födisch. Zu Ehren der im Laufe des letzten Jahres verstorbenen Zuchtfreunde wurde eine Gedenkminute abgehalten.

Frau Reinhold richtete ein paar Grußworte an die Versammlung.

Berichte

Bericht des 1. Vorsitzenden

Der Vorsitzende Peter Pabst beginnt seinen Bericht, dass heute der Tag der Rechenschaftslegung ist und er die Teilnehmer über die Tätigkeit des Landesverbandes, des Vorstandes und des Ausschusses informieren wird. Die Aufgaben im Vorstand und Ausschuss sind gut verteilt, auf breite Schultern gelagert und werden mit Freude erledigt. Er macht noch einmal deutlich, dass die Basis für alle Tätigkeiten im Landesverband die Mitglieder, Vereine und Kreisverbände sind. Die Mitgliedererfassung sollte immer pünktlich im Januar abgeschlossen werden. Zum 31.12.2014 gab es im Landesverband 25 Kreisverbände, 5 HuK-Gruppen, 29 Clubs und Sektionen. 1 Verein hat sich neu gegründet. Im Landesverband wurden 9 Zuchtgemeinschaften neu genehmigt und 2 haben die Rasse geändert. 2 Anträge auf Neu- bzw. Nachzüchtungen wurden gestellt und auch genehmigt.

Die neuen Anmeldeformulare für Zuchtgemeinschaften stehen im Downloadbereich unserer Homepage.

Unsere Internetplattform ist sehr aktuell gestaltet. Alle Formulare sind im Downloadbereich eingestellt und aktuelle Neuerungen sind abrufbar.

Zur ZDRK-Bundestagung in Templin 2014 waren wir mit 8 Delegierten vertreten.

Peter Pabst gibt noch einen Bericht über die erweiterte Präsidiumssitzung in Meinhard Grebendorf m März 2015. Er gibt einen Rückblick auf die 20. Bundeskaninchenschau in Ulm.

Peter informiert, dass die Bundestagung in Oberhof vom 09.-14.06.2015 stattfindet.

Er gibt bekannt, dass alle Kreisvorsitzenden, Zuchtfreund Jeuthe und alle Vorstands- und Ausschussmitglieder eingeladen sind. Des Weiteren gibt er die Verantwortlichen für die einzelnen Fachtagungen bekannt.

Peter Pabst lobt die Zusammenarbeit mit dem TMLFNU. Insgesamt haben wir 2014 wieder die beantragten Fördermittel in voller Höhe erhalten.

Der Rücklauf von Katalogen der Kreisverbandsschauen an den Landesverband ist nicht befriedigend, sie werden für die LVE-Zuteilung benötigt. Die Bearbeitung der Auszeichnungs- und Ehrungsanträge ist teilweise eine Zumutung.

Peter schließt seinen Bericht mit der Hoffnung, dass wir eine erfolgreiche ZDRK-Bundestagung abhalten und das Jahr auch sonst optimal für das Land

Thüringen verlaufen möge.

Bericht des Schatzmeisters

Der Schatzmeister Alf Ritter gibt seinen Bericht zur Abrechnung des Haushaltes 2014.

Bericht des Schulungsleiters

Landesschulungsleiter Hans-Jürgen Laufer zieht eine positive Bilanz im Zuchtjahr 2014. So wurden mehr Jungtiere aufgezogen. Des Weiteren lobt er die gute Landesverbandsschau mit tollen Meldeergebnis und einem sehr hohen Zuchtstand. Auch haben Thüringer Züchter sehr erfolgreich auf der Bundesrammlerschau in Ulm ausgestellt.

Die jährlich durchgeführte Zuchtwartschulung in Wersdorf war in voller Erfolg mit sehr guter Teilnahme und sehr guten Fachvorträgen über Tiergesundheit und die Rassen Rote und Weiße Neuseeländer.

Bericht des Clubobmanns

In Vertretung berichtete Zfrd. Luther von der Arbeit der Clubs. Er sagt das sich mit der Gründung des Lothringer-Club ein weiteres Betätigungsfeld ergeben hat. Er gibt einen Rückblick auf eine sehr gut organisierte und durchgeführte Landesclubschau in Oberwellenborn, welche die sehr gute Arbeit der Clubs wieder spiegelte.

Bericht Landesjugendleiter

Der Obmann Carsten Steffes legt Rechenschaft über die Jugendarbeit 2014 ab. Höhepunkt waren die „Grünen Tage“ in Erfurt mit der Landesjugendjungtierschau. Dies ist die optimale Plattform für unsere Jugend.

Er gibt einen aktuellen Mitgliederstand bekannt. Des Weiteren gibt er Auskunft über die Erfolge der Jugendzüchter auf der Landesschau in Ronneburg und der Bundesrammlerschau in Ulm.

Bericht HuK-Leiterin

Hannelore Bahn spricht von einem Mitgliederrückgang bei den Frauen. Nichts desto trotz sind die Aktivitäten sehr vielfältig. Zur Landesschau in Ronneburg konnten z. B. 16 Nummern Exponate von sehr sehr hohem Niveau bewundert werden.

Bericht Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

Arnd Fuchs berichtet über die LV-Homepage und dankt vor allem Zfrd. Wensorra für seine tolle Arbeit. Des Weiteren stellt er die neue Kaninchenzeitung „Kleintiernews“ vor und wirbt, doch diese Zeitung demnächst zu abonnieren.

Bericht Obmann für Ehrungen

Der wieder sehr detaillierte Bericht von Klaus Spittel zeigt, dass die Anzahl von Ehrungen zurück geht, dafür aber die Anzahl der Ehrungen als Altmeister oder als Ehrenmeister zunehmen. Das liegt nun mal am vorhandenen Altersdurchschnitt unserer Züchterschaft.

Leider mussten auch wieder Anträge abgelehnt werden, da Angaben wie z. B. Mitgliedsjahre nicht stimmten.

Bericht Herdbuch

Detlef Wirsing berichtet, dass sich die Arbeit im Herdbuch stabilisiert hat, er aber noch viel Potenzial nach oben sieht. Er gibt der Hoffnung Ausdruck, dass das Herdbuch in den nächsten Jahren einen deutlichen Schritt nach vorne macht.

Bericht PV-Obmann

Horst informiert, dass es im Moment 73 Preisrichter in Thüringen gibt, davon 56 aktive. Im Jahr 2014 wurden 2 zentrale Schulungen durchgeführt. In den Gruppen wurden die geforderten Schulungen ebenfalls durchgeführt. Als Vorsitzenden der Standardkommission im Land gibt er noch Hinweise zum Umgang mit Neuzüchtungen und weist auf die Pflicht hin auf Teilnahme an Landesschau und Bundesschau sowie Landesrammlerschau und Bundesrammlerschau.

Bericht Beauftragter des LV für TGRDEU

Rüdiger Koch gibt bekannt das Thüringen als 3. Landesverband seine Meldung abgegeben hat. Er informiert über die abgehaltene Schulung der Kreisbeauftragten und die gute Zusammenarbeit. Er gibt der Versammlung die Zahlen über Züchter, eingesetzte Rammler, Häsinnen sowie aufgezogene Jungtiere bekannt.

Er stellt die von Thüringer Züchtern am meisten gezüchteten Rassen vor.

Abschlussbericht LV-Schau Ronneburg

Den Abschlussbericht gab Carsten Steffes. Er sprach von einem überwältigten Meldeergebnis von 2802 Tieren und 16 Exponaten. Auf Grund der guten Helfersituation aus den Kreisen Gera und Altenburg konnte diese Veranstaltung zu einem Highlight im Zuchtjahr 2014 werden.

Der Besucherandrang an beiden Tagen war sehr sehr gut. Rund um eine gelungene Landesschau.

Es gab keine Diskussion zu den Berichten. Vorstand und Kassierer wurden einstimmig entlastet.

Auszeichnungen

Gemeinsam mit der Ministerin wurden die Sieger der Kreisverbandsschauen mit der Ministermedaille in Bronze, Silber und Gold geehrt.

Des Weiteren vergab sie die höchsten Auszeichnungen anlässlich der LV-Schau in Ronneburg.

Obmann für Ehrungen Klaus Spittel zeichnete in gewohnter Manier im Anschluss 9 Züchter als Altmeister im Landesverband aus. Des Weiteren wurden noch Ehrenmeister und Goldene sowie Silberne Ehrennadeln vergeben.

Zum Schluss wurden noch die erfolgreichsten Vereine auf der LV-Schau geehrt.

Wahlen

In diesem Jahr standen turnusmäßig 4 Wahlen an. Durch die Wahlkommission, bestehend aus Kay Frille, Marko Werner und Frank Zweimann wurden in offener Abstimmung der stellvertretende LV-Vorsitzende Falk Kramer, der stellvertretende Schulungsleiter Andreas Kassel, der Jugendleiter Carsten Steffes und der Obmann für Ausstellungswesen Steffen Rödiger einstimmig in ihrem Amt wieder gewählt.

Fazit und Aussichten

In diesem sowie in den nächsten Jahren steht der LV Thüringer Rassekaninchenzüchter vor großen Ereignissen mit großen Herausforderungen. So findet nun schon zum 3. Mal eine ZDRK-Bundestagung in Thüringen statt, in Oberhof im Juni diesen Jahres und zum 2-mal eine Bundesrammlerschau im Februar 2017 in Erfurt.

Schon heute freuen sich der LV-Vorstand und alle seine Mitglieder des LV auf diese Herausforderungen und wollen ein würdiger Gastgeber für die Großfamilie ZDRK in Oberhof sein. Des Weiteren werden die Mitglieder alles daran setzen eine Bundesrammlerschau vom feinsten zu organisieren.

Das Schlusswort nach einer doch recht umfangreichen Jahreshauptversammlung spricht der 1. Vorsitzende Peter Pabst. Er bedankt sich für die gute Disziplin während der Jahreshauptversammlung, für die Unterstützung seiner Arbeit durch die Ausschussmitglieder und die KV-Vorsitzenden sowie bei allen Mitgliedern des Landesverbandes. Er wünscht allen Züchtern einen guten Heimweg und Gut Zucht.

Arnd Fuchs

Referent für Öffentlichkeitsarbeit