Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Thüringer Rassekaninchenzüchter am 26.04.2015 in Bösleben
 

Beginn : 9.10 Uhr

Versammlungsleiter : Falk Kramer

Protokollführer : Volker Kallenbach

 TOP: 1

Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Delegierten durch den Vorsitzenden Peter Pabst. Besonders begrüßte er unsere Ehrenmitglieder sowie die Vertreterin vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, Frau Reinhold.

TOP: 2

Frau Reinhold bedankt sich für die Einladung. In ihrem Grußwort macht sie deutlich, welch großer Verantwortung die ehrenamtlichen Funktionäre im LV gerecht werden. Die Tierzucht wird vom Ministerium als wissenschaftliche Aufgabe gesehen.

TOP: 3

Peter Pabst bittet alle Teilnehmer sich von ihren Plätzen zu erheben, um zu Ehren der im letzten Jahr verstorbenen Zuchtfreunde eine Gedenkminute abzuhalten. Stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder nennt er die Zuchtfreunde Manfred Kasel, Klaus Kneißel, Peter Kost und Dieter Schindler.

TOP: 4

Als Tagungsleiter wird Falk Kramer vorgeschlagen.

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                 Nein – Stimmen: keine                   Stimmenthaltungen: keine

Beschlussfassung-Nr. 01/JHV 2015

„Falk Kramer wird zum Tagungsleiter zur Jahreshauptversammlung 2015 gewählt.“

Anschließend erfolgte die Übergabe an den Tagungsleiter.

TOP: 4.a)

Die Einladungen für die JHV 2015 wurden satzungsgemäß und fristgerecht verschickt.

TOP: 4.b)

Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigten

             Anwesende:                                                              72

             Vorstands- und Ausschussmitglieder:           14

             Stimmberechtigte Mitglieder:                          86

             Anwesende Gäste:                                                 26

Damit ist die Jahreshauptversammlung 2015 beschlussfähig!!!

TOP: 4.c)

Genehmigung der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung am 25.April 2015

1.   Begrüßung und Eröffnung                                          

2.   Grußworte der Ehrengäste                                      

3.   Totengedenken                                                                                        

4.   Wahl des Tagungsleiters                                            

      a)Feststellung der satzungsgemäßen Einladung                                                     

       b)Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigten

       c)Genehmigung der Tagesordnung                                                                                                                              

5.   Verlesung und Genehmigung des Protokolls von der JHV 2014 in Bösleben                                                        

6.   Bericht des Vorsitzenden zum Geschäftsjahr 2014                                                                                            

7.   Bericht des Schatzmeisters zum Haushaltsjahr 2014                                                                                                  

8. Bericht der Revisionskommission                                                                                                                                      

9.   Entlastung des Schatzmeisters      

10. Verleihung der Preismünzen des Ministeriums                                                                                                                        

11. Berichte der Abteilungen

       a) Landesschulungsleiter bzw. Landeszuchtwart

       b) Obmann der vereinigten Clubs

       c) Obmann der Jugendabteilung

       d) Obfrau der Handarbeits- und Kreativgruppen

       e) Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

       f) Obmann für Ehrungen und Auszeichnungen

       g) Obmann für Herdbuchzucht

       h) Vorsitzender der Thüringer Preisrichtervereinigung

       i) Beauftragter des Landesverbandes für TGRDEU

12. Abschlussbericht zur 13. Landes-Verbandsschau 2014 in Ronneburg, Januar 2015

13. Aussprache zu den Berichten

14. Entlastung des Vorstandes zum Geschäftsjahr 2014

15. Ehrungen und Auszeichnungen

16. Wahl einer Wahlkommission

17. Durchführung der Wahlen nach § 12 der LV-Satzung und der Wahlordnung des Landesverbandes

       a) Wahl des 2.Vorsitzenden

      b) Wahl des stellv. Landesschulungsleiters

       c) Wahl des Obmann für Ausstellungswesen

       d) Wahl des Jugendleiters

18. Anträge

19. Vorstellung und Beschlussfassung des Haushaltsvoranschlages für das Geschäftsjahr 2015

20. Bericht zur Vorbereitung der ZDRK-Bundestagung 2015 in Oberhof

21. Beschlussfassung über die Delegierten des Landesverbandes Thüringen zur ZDRK-Bundestagung    

       2015 in Oberhof

22. Information zur „Richtlinie und Sachkundenachweis“ für die Haltung und Zucht von    

       Rassekaninchen im ZDRK

23. Verschiedenes

24. Schlusswort des Vorsitzenden

       Änderungsvorschläge: keine

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Beschlussfassung-Nr. 02/JHV 2015

„Die Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung 2015 wird wie vorliegend beschlossen“                          

TOP: 5

Der Zuchtfreund Detlef Wirsing stellt den Antrag zum Verzicht auf das Verlesen der Niederschrift von der Jahreshauptversammlung 2014 in Bösleben.

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Es wird abgefragt, ob es Zusätze, Anfragen oder Änderungsanträge zum vorliegenden Protokoll gibt.

Das ist nicht der Fall.

Beschlussfassung-Nr. 03/JHV 2015

„Das Protokoll über die JHV 2014 wird wie vorliegend genehmigt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 6

Der Vorsitzende Peter Pabst beginnt seinen Bericht, dass heute der Tag der Rechenschaftslegung ist und er die Teilnehmer über die Tätigkeit des Landesverbandes, des Vorstandes und des Ausschusses informieren wird. Die Arbeit wird mit Freude, in Ruhe und mit Bedacht erledigt. Die Vorstands-, Ausschuss- und Verbandsarbeit ist intakt.

Damit sich jeder ein Bild machen kann was möglich ist und was nicht, versucht Peter ständig an der Basis präsent zu sein und Gespräche zu führen. Leider ist er noch nicht überall hingekommen.

Im letzten Jahr wurden 6 Vorstands- und Ausschusssitzungen durchgeführt. Die Schwerpunkte waren: Förderung der Jugendarbeit, Kanin Hop, Landesjugend- Jungtierschau Erfurt 2014, ZDRK Bundestagung Oberhof 2015, Landesverbandsschau Ronneburg 2015, das neue Käfiglager, der Kauf von 50 Bierzeltgarnituren, Gründung Lothringer- Club, Vorbereitung der JHV und Auswertung der Bundestagung in Templin.

Begonnen wurde auch mit der Vorbereitung und Organisation für die 26.Bundesrammlerschau im Februar 2017 in Erfurt.

Es gibt im Jahr 2015 keine Zuwendung für die Durchführung von KVS aus TGRDEU Geldern. Diese Festlegung gilt bis auf Widerruf. In den letzten beiden Jahren hat es keine Zahlungen für das TGRDEU gegeben. Nächste Zahlung voraussichtlich erst 2016 oder 2017 (Kannbestimmung).

Die Mitgliederentwicklung ist weiter rückläufig. Die Mitgliedererfassung am Jahresanfang konnte nicht termingerecht bearbeitet werden, da einige KV säumig waren und unvollständige Meldungen abgegeben haben. Die Nachmeldungen kamen erst im Februar. Zukünftig sollte termingerechter gearbeitet werden.

Dank an Herkenberg und Wensorra für die aktuelle Gestaltung unserer Internetplattform. Formulare und Neuerungen sind im Downloadbereich abrufbar. Vereine und Kreisverbände können noch mehr Berichte einbringen. Möglichst ohne Bilder von Stallanlagen, da Tierschützer immer nach Verstößen gegen Haltungsbedingungen suchen.

2014 haben alle 25 KV eine KVS durchgeführt. Höhepunkte waren die 25.BRS in Ulm, die 13.LVS in Ronneburg und die Landesjugend- Jungtierschau in Erfurt.

Die dritte TGRDEU- Schulung wurde am 21.02.2015 in Bösleben durchgeführt.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Förderung der Jugendlichen. Deshalb gab es auch Zusagen bei den Förderanfragen. In den Verein T 219 Farnroda gingen z.B. 500,-€ Fördermittel zum Aufbau einer Kanin- Hop- Gruppe. Positiv war auch die Beteiligung unserer Jugendlichen an den „Grünen Tagen“ in Erfurt.

Im Herbst wird in Thüringen ein Jugendzeltlager und Jugendspiele stattfinden. Es ist noch mehr Initiative zur Werbung von Jugendzüchtern durch die Basis notwendig.

Oberwellenborn hat die Landes- Clubschau durchgeführt.

Auf der Bundestagung 2014 in Templin war unser LV mit 8 Delegierten vertreten. Neu wurden dort der Vizepräsident (Jörg Hess), der Schriftführer (Ulrich Hartmann) und der ZDRK Schulungsleiter (Markus Eber) gewählt.

Auf der erweiterten Präsidiumssitzung im März 2015 in Meinhard Grebendorf gab es einen Rückblick auf die 25. BRS in Ulm und einen Vorbericht auf die 32.BKS in Kassel 2015. Ein weiteres Thema war die Vorbereitung der ZDRK Tagung im Juni in Oberhof. Aus dem LV Thüringen werden 2 Zuchtfreunde in Oberhof vom ZDRK ausgezeichnet. Neu gewählt werden in Oberhof: Schatzmeister des ZDRK, 2 freigewählte Personen der Standard- Fachkommission und 1 freigewählte Ersatzperson der Standard- Fachkommission. Bestätigt werden: Abteilungsleiter der Jugend im ZDRK, Abteilungsleiter der HuK- Gruppen im ZDRK und der Vorsitzende des DPV. Beschlossen wurde die Verlängerung des Vertrages mit der Drucksachenvertriebsstelle für weitere 5 Jahre.

Die Abos der Kaninchenzeitung des H+K Verlages sind weiter rückläufig. Derzeit noch 13.040 Abos in Deutschland. Das sind rund 1.000 weniger als im Vorjahr. Kritik und allgemeine Unzufriedenheit an der Fachzeitung wurde geäußert. Die Preiserhöhung um 2,50 Euro trotz 264 weniger Seiten.

Die 6 Doppelausgaben sollte es wegen der zeitnahen Schauberichte geben. Das wurde nicht realisiert. Viele Fremdbeiträge haben auf Kosten der Kanincheninfo nichts in der Zeitung zu suchen.

Der H+K Verlag macht zurzeit Werbekampagnen mit Versprechungen von Zuschüssen an das ZDRK für die Absicherung der Abos. Ab Mitte 2015 ist die Zeitung auch als App im Angebot.

Neu im Boot sind die „Kleintiernews“. Sie versuchen zukünftiges Fachorgan im ZDRK zu werden. Die erste Sonderausgabe wird es in Oberhof zur Bundestagung geben.

Fördermittel gab es vom TMLFNU für das Jahr 2014. Diese Fördermittel wurden fristgerecht bis 28.02.2015 abgerechnet und die Verwendungsnachweise beim TLL eingereicht. Zur LVS in Ronneburg

wurden 3 Staatsmedaillen und weitere Preismünzen zur Verfügung gestellt. Danke an das TLL Jena.

Auf Grund neuer Richtlinien zur Ausreichung von Fördermitteln haben wir für das Jahr 2015 auch wieder Fördermittel beantragt. Der Bescheid wird in den nächsten Tagen erwartet.

Erhebliche Minderausgaben hatten wir wegen der Beschaffung von LVE für die Jahre 2014 und 2016.

Weitere Ehrungen liegen im Limit des geplanten Etats für die Beschaffung von Urkunden und dergleichen.

Für das Ehrengericht sind im letzten Jahr keine Fälle aufgetreten.

Der Vorsitzende bedankt sich für die vielen Einladungen zu Eröffnungen, Festlichkeiten, Ausstellungen und Vereinsjubiläen. Er bittet um die Einreichung von Anträgen zur Durchführung der Landesrammlerschau im Januar 2018.

Allen Zuchtfreunden, die unmittelbar an der Vorbereitung und Durchführung von KVS, Regionalschauen und überregionalen Schauen beteiligt sind wünscht Peter viel Erfolg.

Der Rücklauf von Ausstellungskatalogen der KVS ist nicht zufriedenstellend. Wenn die Anmeldung von KVS nicht eindeutig ist, können die LVE nicht korrekt zugeteilt werden. Auch der Rücklauf für nicht verwendete LVE ist schlecht.

Die Verteilung der LVE zur LVS war wegen Datum und Zuchtjahr notwendig.

Leider gibt es in den HuK Gruppen interne Streitigkeiten. Einige Mitglieder haben sich wegen Diskrepanzen abgemeldet. Der Antrag der Clubs an das ZDRK war dem Vorstand des LV nicht bekannt. Der Vorsitzende hat das erst auf der erweiterten Präsidiumssitzung erfahren.

Abschließend stellt er fest, dass eine Mitarbeit aller Mitglieder erforderlich ist, um unseren Verband weiter zu entwickeln. Deshalb bedankt er sich bei den Vereinsvorständen, den KV-Vorsitzenden, den verantwortlichen im Ministerium sowie bei seinen Vorstands- und Ausschussmitgliedern für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

TOP: 7

Der Schatzmeister, Alf Ritter, gibt seinen Bericht zur Abrechnung des Haushaltsplanes 2014. Das Geschäftsjahr des LV geht immer vom 01.04. bis 31.03..

Bei den Einnahmen waren 45.450,00 € im Plan. Realisiert wurden mit Nachtragshaushaltsplan 54.637,94 €. Auch bei den Ausgaben waren 45.450,00 € geplant. Tatsächlich hatten wir Ausgaben mit Nachtragshaushalt von 53.615,43 €. Das macht unter dem Strich ein Plus von 1.022,51 €.

TOP: 8

Die Revision der Kassengeschäfte wurde am 03.04.2015 in den Räumlichkeiten der Gemeindever-waltung Liebstedt durchgeführt. In der Revisionskommission war 1.Vorsitzende: Heinz Sperlich, der 2.Vorsitzende: Thomas Kahlert und als Beisitzer: Detlef Wirsing. Weiter waren anwesend: Peter Pabst, Alf Ritter, Uwe Hartung, Siegfried Prax und Karl-Heinz Danz, wie es im Prüfbericht zum Geschäftsjahr 2014/15 durch Unterschrift bestätigt wird. Die Revisionskommission hat alle Kassengeschäfte und Abrechnungen der Abteilungen, Clubs und der Drucksachenverteilerstelle, sowie Haushaltsrechnung des Landesverbandes 2014/15 in ihrer Gesamtheit geprüft und die sachliche und rechnerische Richtigkeit bestätigt.

Von den Teilnehmern der JHV wurden keine Anfragen an die Revisionskommission gestellt.

TOP: 9

Die Revisionskommission stellt den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters für das Haushaltsjahr 2014.

Beschlussfassung-Nr. 04/JHV 2015

„Auf Vorschlag der Revisionskommission des Landesverbandes wird dem Schatzmeister für das Haushaltsjahr 2014 die Entlastung erteilt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 10

Die Verleihung der Preismünzen des Ministeriums wurde von der anwesenden Frau Reinhold vorgenommen. Peter bedankte sich bei Frau Reinhold für die schnelle und problemlose Bearbeitung und Bestätigung der Anträge für die Ministermedaillen.

TOP: 11 a)

Hans-Jürgen Laufer sieht die züchterische Betätigung im letzten Jahr sehr gut. Etwa 3.400 aktive Züchter haben 64.631 Jungtiere gezogenen. Es wurden 5.926 Rammler und 10.918 Häsinnen zur Zucht eingesetzt. Die Jungtierzahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 2.100 Tiere gestiegen. Je Zucht wurden 19,68 Jungtiere gezogen. In Thüringen werden zur Zeit 244 Rassen und Farbenschläge gezüchtet. Am häufigsten vertreten sind die Roten Neuseeländer, vor den Thüringern und den Blauen Wienern, den Alaska, und den Hellen Großsilbern. Höhepunkte waren für die Züchter die BRS in Ulm und die LVS in Ronneburg.

Auf der LJJTS in Erfurt wurden 415 Jungtiere in 103 ZGr gezeigt. Zur LCS in Oberwellenborn standen 951 Tiere in 237 ZGr. Es wurden 52 Landesclubmeister ermittelt und 58-mal die Note „vorzüglich“ vergeben.

Die LVS hatte ein Rekordmeldeergebnis von 2.802 Tieren, davon 228 in der Jugendabteilung.

104 Landesmeister und 21 Landesjugendmeister konnten gekürt werden.

Im Herdbuch wurden 72 Tiere ausgestellt. 24 Tiere waren bei den Neuzüchtungen zu sehen. Von den 16 Nummern bei den Erzeugnissen wurde 7-mal die Note „vorzüglich“ vergeben.

Zur BRS war Thüringen mit 451 Kaninchen von 96 Züchtern vertreten. Davon waren 4 Jugendliche. Die Thüringer Züchter holten 28mal „vorzüglich“, 5 Bundes-sieger und 3 Klassensieger. 2 Bundessieger konnten unsere Jugendlichen Laura Stein und Tom Müller erringen.

An der zentralen Zuchtwartschulung am 07.09.2014 in Wersdorf nahmen 22 KV und 34 Gäste teil. Die Schulung beinhaltete folgende Themen: Heil- und Futterpflanzen für Kaninchen, Impfungen und artgerechte Aufzucht. Die praktische Schulung der Rassen: Rote- und Weiße Neuseeländer.

Zuchtfreund Arnd Fuchs war der Referent bei den Roten Neuseeländern und die Weißen wurden von Hans-Jürgen Laufer besprochen.

TOP: 11 b)

Frank Schlei, Obmann der vereinigten Clubs, fehlte wegen Krankheit entschuldigt und wurde von seinem Stellvertreter Wolfgang Luther als Referent ersetzt. Auf der Frühjahrsversammlung in Tröbsdorf wurde Herbert Sillmann zum Schriftführer der vereinigten Clubs gewählt. Anwesend waren 24 Vertreter von 24 Clubs. 4 Clubs fehlten unentschuldigt. Verschiedene Zuchtfreunde wurden für langjährige Clubarbeit geehrt: Frank Schlei, Wolfgang Luther, Siegfried Elschner, Jürgen Wagner, Dieter Müller, Heinz Wolf, Siegfried Neupert und Herbert Sillmann. Die Zfr. Roland Jünger und Herbert Sillmann haben eine Tierbesprechung der Rasse „Thüringer“ durchgeführt. Einen 2.Fachvortrag über die neue Tierschutznutztierhaltungsverordnung hielt Clubzüchter und TA Michael Schmidt.

Die 28 Clubs haben 478 Mitglieder. 2014 wurde ein Lothringer- Club gegründet, der inzwischen 11 Mitglieder hat. Der erste Club dieser Rasse in Deutschland. Es gibt Anstrengungen, einen Sachsengold- sowie Satin- Club zu gründen.

Die Landesclubschauen sollen künftig immer am 1. bzw. 2. Wochenende im November stattfinden.

Am 01.05.2015 findet die jährliche Tagung der Vorsitzenden der Landesclubvereinigungen in Neuhof bei Fulda statt. Nach Abstimmung wird von Thüringen das Vorstandsmitglied Karl- Heinz Danz diesen Termin wahrnehmen.

TOP: 11 c)

Carsten Steffes zieht eine positive Bilanz vom vergangenen Jahr. Er dankt den Jugendleitern für ihre schwierige Arbeit, Kinder und Jugendliche für unser Hobby zu begeistern. Wir haben 366 jugendl. Mitglieder. Zur LJJTS in Erfurt gewann den Kreiswettbewerb Sömmerda vor Bad Salzungen und Hildburghausen. Im Wandzeitungswettbewerb gewann Sonneberg vor Erfurt.

Den besten Rammler der Schau hatte Tim Rödiger mit Kleinsilber schwarz. Die beste Häsin hatten Tom und Felix Müller mit Separator.

Auf der LVS stellte Tim Rödiger die beste Zuchtgruppe der Jugendabteilung mit Zwergwiddern wildfarben/weiß und 387,0 Punkten. In Ulm stellte David Stieglitz 2-mal „V“ mit Zwerg-Rex blau.

TOP: 11 d)

Der Rückblick auf das Jahr 2014 war von Hannelore Bahn positiv, aber auch nachdenklich und kritisch. Zurzeit haben wir 5 Handarbeits- und Kreativgruppen mit 31 Mitgliedern. 4 Mitglieder haben sich abgemeldet.

Unter dem Motto „Kreatives aus Kaninchenfell“ stellte die HuK t 96 Kieselbach in Propstei Zella vom 13.04. bis 17.05.2014 ihre Erzeugnisse und Bastelarbeiten aus. Das war eine überregionale Werbeschau von Thüringen, Bayern und Hessen. Von vielen interessierten Besuchern kam Lob und Anerkennung. Am 04.05.2014 war die LV-Tagung der HuK Gruppen in Gehofen. Ehrengast war Peter Pabst. PR Arnd Fuchs stellte die neuen Bestimmungen bei der Bewertung von Erzeugnissen und Bastelarbeiten vor. Im Anschluss wurde rege diskutiert. Ratschläge und kreative Ideen beim Nähen oder Basteln bestimmten den Tag.

Die Frauen waren auch in Erfurt zur LVJJTS präsent. Mit ausländischen Gästen wurde gefachsimpelt und über Kaninchenfell diskutiert.

Die ZDRK-Tagung der HuK war vom 19.-21.09.2014 in Bad Emstal. Ein Thema war die Bewertung von Klöppelarbeiten. Eine weitere Frage war, dürfen die Landesvorsitzenden der HuK Gruppen an Preisrichterschulungen teilnehmen? Karin Werner will zur ZDRK- Tagung 2016 antworten.

Zur KVS Meiningen wurde Martina Fuchs mit 97,5 Pkt KVE und KM. Claudia und Martina Fuchs mit 98,0 Pkt LVE und KM bei Bastelarbeiten. In Barchfeld erreichte Inge Schmidt mit 97,0 Pkt den KVE und Kathleen Krieg mit 97,5 Pkt den LVE. Auf der LVS wurde Martina Fuchs mit 98,5 Pkt LM/ZDRK-M.

Inge Schmidt mit 98,0 Pkt LM/HuK-M.

TOP: 11 e)

Arnd Fuchs, dass die Präsentation auf der Homepage des Landesverbandes gut von den Züchtern angenommen wird. Dank an Hansjoachim Wensorra. Der Bericht von der LVS Ronneburg kommt in die H + K Fachzeitung sowie auch in die Kleintiernews. Die Kleintiernews sind ab Oktober 2015 im Abo erhältlich. In Zukunft werden sich wohl die Kleintiernews als Fachzeitung und reine Züchterzeitung durchsetzen.

TOP: 11 f)

Bei Klaus Spittel wurden im letzten Jahr 119 Anträge zur Auszeichnung eingereicht. 16 davon mussten abgelehnt werden. Die häufigsten Gründe waren: Auszeichnung bereits erhalten, die vorgeschriebenen Jahre nicht eingehalten und bei Altmeistern wurden die Punkte durch fehlende und ungenügende Beurteilung nicht erreicht.

Bestellungen für Stempel werden nicht mehr angenommen. Um die Auszeichnungsfristen für die KV-Vorsitzenden zu gewährleisten, ist eine Rückgabe der ausgegebenen Formulare notwendig. Es fehlen die Unterlagen der KV Bad Langensalza, Eisenach, Pößneck und Sömmerda.

TOP: 11 g)

Der Obmann für Herdbuchzucht, Detlef Wirsing, sieht das Herdbuch im LV als gefestigt und stabilisiert. Es haben sich 3 neue Mitglieder angemeldet. Zur LV- Herdbuch- Schau stellten 9 Züchter 72 Tiere aus. Die Leistungskriterien werden zwar erreicht, aber die Qualität der Tiere ist weiter zu verbessern. Aus 12 KV sind Züchter im Herdbuch vertreten. Priorität hat die Erhaltung der Rassen und Farbenschläge.

TOP: 11 h)

Der Vorsitzende der Thüringer Preisrichtervereinigung, Horst Rohowsky, informiert darüber, dass im vergangenen Jahr zwei Schulungen durchgeführt wurden. Die PRV Th besteht aus 73 Mitgliedern.

Davon: 4 Ehrenmitglieder, 59 Aktive, 8 Passive, 3 Hilfsrichter und 1 Anwärter.

2014 wurden durch unsere Preisrichter und Preisrichterinnen 802 Bewertungen durchgeführt. Im eigenen LV 681. Dabei wurden 49.362 Tiere und 131 Exponate bewertet. 46- mal wurde eine Obmanntätigkeit ausgeführt. Die Höhepunkte in der Bewertungstätigkeit waren: LJJTS Erfurt, LV-Clubschau Oberwellenborn, LVS Ronneburg, BRS Ulm und die KVS im eigenen Landesverband.

Im April 2014 fand die Prüfung in der Vereinigung in Neuhaus/Rwg. für Hilfs- und Preisrichter statt.

3 Kollegen konnten mit Erfolg ihren Preisrichter ablegen.

Im Juni 2014 war in Templin die DPV- Jahreshaupttagung. An dieser Tagung nahmen Joachim Kapp, Arnd Fuchs, Heinz Sperlich und Horst Rohowsky teil.

An Neuzüchtungen haben wir aktuell im LV: Blaue Holicer, Thüringer Rexe, Klein-Rexe luxfarbig, Klein-Rexe dalmatiner, schwarz-weiß, Klein-Rexe schwarz, Genter Bartkaninchen wildf., Satin rhönf.                        

Zwergkaninchen Löwenkopf japanerfarbig, Zwergwidder- Angora weiß BlA,

2014 wurden neu ins Anerkennungsverfahren aufgenommen: Klein-Rexe blau, Zwergkaninchen Löwenkopf weiß BlA, Zwergwidder-Satin castorfarbig, Zwergwidder weiß BlA,

TOP: 11 i)

Ausführungen zum TGRDEU machte der Beauftragte des LV, Rüdiger Koch. Unser LV hat als dritter LV seine Tiermeldung für das Jahr 2014 beim ZDRK abgegeben.

Es gibt noch Vereine, die sich nicht an der Erfassung der Daten beteiligen. Er bittet die Kreisvorstände diese Problematik zu bereinigen.

Im Februar war eine Schulung der TGRDEU Beauftragten der KV. Diese war sehr gut besucht. Nun werden durch die Datenbeauftragten der KV auch die Mitgliederdateien überarbeitet und aktualisiert.

Im LV haben wir 3284 Zuchten, das sind 115 Zuchten weniger als im Vorjahr. Im Durchschnitt wurden pro Zucht 19,68 Jungtiere aufgezogen. Wir haben in unserem LV 67 Rassen, wo es nur eine Zucht gibt. Bei 31 Rassen haben wir 2 Zuchten und bei 18 Rassen 3 Zuchten im LV. Bei der Rasse Deutsche Widder, havannafarbig-weiß, wurde im Zuchtjahr 2014 nur ein Jungtier eingetragen.

Die Erfassung unserer Tiere sollte am 31.12.2015 im LV abgeschlossen sein. Am 20.02.2016 findet in Bösleben die nächste Schulung der TGRDEU- Beauftragten statt.

TOP: 12

Den Abschlussbericht von der LVS 2015 in Ronneburg gab Carsten Steffes. Gemeldet wurden 2.802 Tiere und 16 Exponate. Den Vereinswettbewerb gewann T 41 Wickerstedt vor T 137 Rositz und T 317 Kölleda. 80 Helfer aus dem KV Altenburg und Gera waren an 10 Tagen im Einsatz und haben ihre Aufgaben auf das Beste erledigt. Großer Dank an das gesamte Team rund um Carsten Steffes.

Bemerkenswert war auch die prima Versorgung an allen Ausstellungstagen. Dazu ein paar Zahlen.

Verkauft wurden: 1.000 Bratwürste, 800 Bockwürste, 300 Erbsensuppen, 30 Bleche Kuchen usw..

Dank an die U.S.Transportfirma aus Ronneburg, an die Pahfag und die Agrar EG Kauern.

Eine rundum gelungene Ausstellung mit positivem Meldeergebnis und finanziellem Ergebnis.

TOP: 13

Es kamen keine Wortmeldungen in der Aussprache zu den Berichten.

TOP: 14

Der stellv. Vorsitzende der Revisionskommission stellte an die JHV den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zum Geschäftsjahr 2014.

Beschlussfassung-Nr. 05/JHV 2015

„Auf Vorschlag der Revisionskommission des Landesverbandes wird dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2014 die Entlastung erteilt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 85                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: 1

TOP: 15

Klaus Spittel und sein Nachfolger Thomas Kahlert nahmen die Ehrungen und Auszeichnungen vor.

Altmeister der Thüringer Rassekaninchenzucht: Heini Staps, Herbert Sillmann, Günter Scheibe, Hans-     Walter Kleinschmidt, Roland Metzing, Lutz Skora, Thomas Hertel und Dieter Schindler.

Ehrenmeister der Thüringer Rassekaninchenzucht: Michael Schmidt, Werner Graul, Alf Ritter, Lothar Schlegel und Thomas Kahlert.

TOP: 16

Der Vorstand des LV schlägt der JHV die Zuchtfreunde Kay Frille, Marco Werner und Frank Zweimann für die Wahlkommission vor.

Beschlussfassung-Nr. 06/JHV 2015

„Auf Vorschlag des Vorstandes des Landesverbandes werden Kay Frille, Marco Werner und Frank Zweimann in die Wahlkommission gewählt.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 17

Wahlen nach § 12 der LV- Satzung und der Wahlordnung des LV

Wahlhandlung:   Es wird einstimmig von der JHV beschlossen, diese Wahl offen durch Handaufheben  

                             durchzuführen da es jeweils nur einen Kandidaten gibt.  

a)2.Vorsitzender : Kandidat- Falk Kramer                               07989 Mohlsdorf/Teichwolframsdorf

Abstimmungsergebnis:                                                                               Hagenberg   36            

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Falk Kramer hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

b)stellv. Landesschulungsleiter : Kandidat- Andreas Kasel   04617 Rositz

   bzw. stellv. Landeszuchtwart                                                                 Goethestraße 11

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                    Stimmenthaltungen: keine

Andreas Kasel hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

c)Obmann für Ausstellungswesen : Kandidat-Steffen Rödiger   99195 Kleinrudestedt

Abstimmungsergebnis:                                                                                       Anger 3a                                                                                                                                                                                                       

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                    Stimmenthaltungen: keine

Steffen Rödiger hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

d) Jugendleiter des LV     : Kandidat- Carsten Steffes                      07613 Silbitz

Abstimmungsergebnis:                                                                                       Am Kirchberg 4

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:              86

Ja – Stimmen: 85                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: 1

Carsten Steffes hat nach der Wahl und der Befragung durch den Wahlleiter die Wahl angenommen.

TOP: 18

Anträge liegen der Jahreshauptversammlung nicht vor.

TOP: 19

Schatzmeister Alf Ritter stellt den Vorschlag zum Haushaltsplan 2015 vor. Die Ausgaben belaufen sich geplant insgesamt auf 51.845,00 €. Einnahmen sind in Höhe von 51.942,51 € geplant. Das wäre ein Saldo von Plus 97,51 €.

Beschlussfassung-Nr. 07/JHV 2015

„Der Haushaltsvoranschlag des Landesverbandes Thüringen für das Geschäftsjahr 2015 wurde von der Mitgliederversammlung am 25.04.2015 beschlossen.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 20

Delegierte zur ZDRK- Bundestagung in Oberhof 2015

Für den Landesverband: Peter Pabst, Falk Kramer, Alf Ritter, Volker Kallenbach, Hans-Jürgen Laufer,

Zur Organisation der Tagung: Uwe Hartung, Klaus Spittel, Hannelore Bahn, Steffen Rödiger, Detlef Wirsing, Heinz Sperlich, Thomas Kahlert,

Für die Preisrichtervereinigung: Horst Rohowsky, Heinz Sperlich, Joachim Kapp,

Fachtagung Schulungsleiter: Hans- Jürgen Laufer, Andreas Kasel,

Fachtagung Öffentlichkeitsarbeit: Arnd Fuchs,

Fachtagung Jugendleiter: Carsten Steffes,

Beschlussfassung-Nr. 08/JHV 2015

„Zur Durchführung und Organisation der ZDRK Bundestagung 2015 in Oberhof und für die Teilnahmen an den entsprechenden Fachtagungen des ZDRK werden nachfolgend aufgeführte Mitglieder des Vorstandes und des Landesverbandsausschusses delegiert:

Für den Landesverband: Peter Pabst, Falk Kramer, Alf Ritter, Volker Kallenbach, Hans-Jürgen Laufer,

Zur Organisation der Tagung: Uwe Hartung, Klaus Spittel, Hannelore Bahn, Steffen Rödiger, Detlef Wirsing, Heinz Sperlich, Thomas Kahlert,

Für die Preisrichtervereinigung: Horst Rohowsky, Heinz Sperlich, Joachim Kapp,

Fachtagung Schulungsleiter: Hans- Jürgen Laufer, Andreas Kasel,

Fachtagung Öffentlichkeitsarbeit: Arnd Fuchs,

Fachtagung Jugendleiter: Carsten Steffes,“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

Beschlussfassung-Nr. 09/JHV 2015

„Zur ZDRK Bundestagung 2015 in Oberhof werden die KV- Vorsitzenden, Ehrenmitglieder des Landesverbandes und Mitglieder welche vom ZDRK ausgezeichnet werden, mit ihren Partnern zum Festabend des ZDRK am Samstag den 13.Juni 2015 eingeladen. Die Kosten für eine Übernachtung werden vom Landesverband übernommen. Alle anderen Kosten sind durch diese Teilnehmer selbst zu tragen.

Des Weiteren wird Wolfgang Jeuthe mit seiner Ehefrau eingeladen. Die Kosten hierfür übernimmt der Landesverband.“

Abstimmungsergebnis:

Stimmberechtigte Mitglieder und Delegierte:                        86

Ja – Stimmen: 86                   Nein – Stimmen: keine                     Stimmenthaltungen: keine

TOP: 21

TA Michael Schmidt informiert die Teilnehmer über die neu „Richtlinie und Sachkundenachweis“ für die Haltung und Zucht von Rassekaninchen im ZDRK. Zuständig für die Durchsetzung der neuen Richtlinie sind der Landesverband bzw. die Kreisverbände. Nicht in der Verantwortung ist das Veterinäramt. Die Zuchtwarte der Kreisverbände sind kompetent genug, neue Züchter von ihrer Sachkunde in der Kaninchenzucht zu schulen und die Sachkunde zu überprüfen. Jeder Züchter muss die Fähigkeit haben, seine Tiere artgerecht zu versorgen, zu halten und zu pflegen.

Von den meisten Richtlinien, die vor allem bei der Zucht auch das Finanzamt betreffen, sind nur gewerbetreibende Züchter betroffen.  

TOP: 22

Der Ausstellungskalender wird ab sofort nicht mehr in Heftform gedruckt. Dieser steht im Download auf unserer Homepage für jeden zugänglich abrufbar bereit.

Der Termin für die Herbsttagung soll in Zukunft der 2. Samstag im Oktober sein.

TOP: 23

Das Schlusswort spricht der 1.Vorsitzende des Landesverbandes, Peter Pabst.

Der Vorsitzende Peter Pabst bedankt sich für die gute Disziplin während der JHV, für die Unter-stützung seiner Tätigkeit durch die Vorstands- und Ausschussmitglieder und die KV-Vorsitzenden sowie bei allen Mitgliedern des Landesverbandes.

Peter wünscht allen Züchtern noch ein schönes Restwochenende, ein erfolgreiches Zuchtjahr 2015 und einen guten Heimweg.

Ende: 1424 Uhr                                                                                                               

                            unterschriften protokoll 001                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

                                                                                                                                                             

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.