Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Protokoll über die  Herbsttagung des Landesverbandes Thüringer Rassekaninchenzüchter
am 30.09.2012 in Bösleben

 

Beginn :  9.13 Uhr
Versammlungsleiter :  Falk  Kramer
Protokollführer :  Volker Kallenbach
Anwesenheit:  Aus allen 24 KV waren 58 Delegierte anwesend. Von den 16 Ausschussmitgliedern waren 15 anwesend. Andreas Kasel fehlte entschuldigt. Alle Delegierten und Ausschussmitglieder wurden satzungsgemäß eingeladen.
TOP: 1
Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorsitzenden Peter Pabst. Besonders begrüßte er unsere Ehrenmitglieder.
Im Anschluss daran gibt der Versammlungsleiter die Tagesordnung für die JHV  bekannt:

1. Eröffnung und Begrüßung 13. Abschlussbericht Revi. 30.BS Erfurt
2. Feststellung der Teilnahme 14. Vorbericht LVS 2013 in Ronneburg
3. Verlesen des Protokolls von der JHV 2012 15. Erörterung Ehrengerichtsordnung LV Th.
4. Bericht des  1.Vorsitzenden 16. Diskussion zu den Berichten
5. Bericht des Clubobmanns, Vorbericht LVCS 17. Entlastung der Kassierer der 30.BS Erfurt
6. Bericht der Leiterin HuK, Ausw. ZDRK Tagung 18. Entlastung der Ausstellungsleitung 30.BS
7. Bericht des Landesschulungsleiters 19. Beratung der einzelnen Gruppen
8. Bericht des Obmanns für Ehrungen 19.a. Schulung der Kreisbeauftragten TGRDEU
9. Bericht des Vorsitzenden der Th. PRV 19.b. Beratung der KV-Vorsitzenden
10. Bericht des Obmanns für Herdbuch 19.c. Beratung der Abteilung Herdbuch
11. Bericht des Landesjugendleiters, LVJJS 20. Verschiedenes und Anfragen
12. Bericht ZDRK JHV 2012 Schöneck 21. Schlusswort des Vorsitzenden 

Die Tagesordnung wurde einstimmig von allen Teilnehmern akzeptiert und angenommen.

TOP: 2
Es sind 58 wahlberechtigte Delegierte aus den Kreisverbänden anwesend. Des Weiteren sind 15 wahlberechtigte Ausschussmitglieder anwesend. Gesamt also 73 Stimmen.
TOP: 3
Auf Antrag von Heinz Sperlich soll das Protokoll der JHV aus Zeitgründen nicht noch einmal verlesen werden. Dem stimmten alle Versammlungsteilnehmer zu.
TOP: 4
Peter Pabst ist seit 147 Tagen Vorsitzender des LV Thüringen. Peter will Ruhe in den Verband zurückbringen. Alle Informationen müssen von der Basis über die KV und den Vorstand bei Peter zusammen laufen. Der Vorstand und der Ausschuss des LV müssen das Verbandsleben koordinieren und auftretende Probleme lösen. Jedes Verbandsmitglied sollte zukunftsorientiert, kritisch sowie selbstkritisch denken und handeln. Das Alles aber immer sachlich und auf einem freundschaftlichem Niveau. So möchte er gerne die Funktion als Vorsitzender des LV nach bestem Wissen und Gewissen ausüben.  Die Kassengeschäfte hat er am 29.05.2012 in Liebstedt an Alf Ritter übergeben. Die Bankgeschäfte d.h. Kontenverwaltung werden voraussichtlich noch im September 2012 folgen. Noch ist er beim Durcharbeiten sämtlicher LV- Sachen (Ordner, Dateien usw.) die er von Uwe Becher übernommen hat. Liegengebliebene Angelegenheiten sowie Anträge auf ZGM, Neuzüchtungen usw. werden bearbeitet.
Satzungsangelegenheiten wurden an das Amtsgericht und den zuständigen Notar übergeben und werden bearbeitet.
Auf der ZDRK Tagung in Schöneck hat Peter einen Abschlussbericht von der 30. BS Erfurt im erweiterten Präsidium und auf der Hauptversammlung gegeben.
Nach einer Inventur der Arbeitstechnik die von den Vorstands- und Ausschussmitgliedern genutzt wird, wird über die Anschaffung zusätzlicher Technik beraten, die als Grundlage für ordentliche Arbeit notwendig ist. Mit Hans-Joachim Wensorra wurde ein neuer zweiter Datenbeauftragter für den LV gefunden. Zur Aktualisierung der Internetplattform des LV wird noch mehr Material aus den Vereinen und KV benötigt, welches alles über Arnd Fuchs weiter geleitet wird. Bei Fehltätowierungen erstellt der LV ein Formblatt, welches beim Ausstellen solcher Tiere mit Fehltäto innerhalb des
LV Thüringen zur Anwendung kommen soll. Die Ausstellungsordnung für die LVS Ronneburg wurde mit 2 Gegenstimmen im Ausschuss beschlossen.
Zu den Grünen Tagen in Erfurt hat sich unser LV durch die Teilnahme am Tierschauprogramm ordentlich präsentiert. Auf der Kommunikationsinsel hat Joachim Kapp einen schönen Vortrag über die Kaninchenzucht gehalten und Tiere vorgestellt. Das war eine gute und gelungene Werbung für die Kaninchenzucht bei den Jugendlichen und den begeisterten Besuchern.
Die unerlaubte Handlung des Zuchtfreundes Reinhard Scheibe aus dem Verein Jena war das erste Negativerlebnis für Peter als Vorsitzender. Auf Beschluss des Vorstandes wird der Zuchtfreund für ein Jahr auf allen Ausstellungen gesperrt. Die Strafe wurde ohne Widerspruch von dem Zuchtfreund angenommen.
TOP: 5
Clubobmann Frank Schlei informiert über die Herbsttagung der Clubs am 23.09.2012 in Tröbsdorf. In seinem Bericht hatten die Führungswechsel im ZDRK und im LV einen Schwerpunkt. Kritisch stellte er heraus, dass die Problematik mit dem schwer erkrankten ZDRK Clubvorsitzenden Rainer Ehmann bis heute nicht geklärt ist. Seine Rückkehr scheint ausgeschlossen. Am 21.03.2012 wurde die Clubkasse durch die Revisoren der Clubs in Urbich geprüft. Diese Revision, wie auch die nachfolgende durch den LV, ergab keine Beanstandung der Kassenführung. Als neue Schriftführerin der Clubvereinigung wurde Kathrin Gessert aus dem Riesenclub gewählt. Als neuen Schatzmeister in der Clubvereinigung wählte man den Zuchtfreund Karl- Heinz Danz. Der TGRDEU- Beauftragte R. Koch teilte den Clubs mit, dass unser Wappentier, das Thüringer Kaninchen, mit 177 Zuchten im LV am stärksten vertreten ist. Auf den Plätzen folgen die Blauen Wiener und die Lohkaninchen.
Die Vorbereitung für die LVCS in Sömmerda sind so gut wie abgeschlossen. Zur Ermittlung der Clubmeister werden Einzelsammlungen der seltenen Rassen und Farbenschläge zusammen gelegt.
Freuen wir uns gemeinsam auf eine schöne Landesverbandsclubschau in Sömmerda.
TOP: 6
Hannelore Bahn sagte, dass die HuK Gruppen ihre Landesverbandstagung am 28.04.2012 in Albersdorf durchgeführt haben. Die Teilnahme war nicht zufriedenstellend. Die anwesenden Frauen hatten Näh- und Bastelarbeiten mit. Am 15.06.2012 trafen sich alle HuK des ZDRK in Schöneck. Dort wurde beschlossen, dass es keine Altersbegrenzung mehr für die Ausbildung zur Kursleiterin von HuK Gruppen gibt. Bei der Prüfung muss keine Felljacke mehr genäht werden. Bei Großschauen wird die Erzeugnis- Schau um 1300 Uhr beendet. Standardänderungen bezüglich der Klasse 6 und neuer Bewertungsurkunden. In Klasse 6a künftig Strick- und Filzarbeiten. Klasse 6b Bastelarbeiten, Keramik und Malerei. Klasse 7 Gestaltung mit elektronischen Medien, Klasse 8 Fellsortimente, Klasse 9 Lehrbeiträge und Anschauungsmaterial. Die Bewertungsposition 5 „Gesamteindruck“ muss mit der Standardfachkommission geändert werden.
TOP: 7
Landesschulungsleiter Hans- Jürgen Laufer gibt die Themen der Fachvorträge in Schöneck bekannt.
1.Kaninchenfütterung aus tierärztlicher Sicht; 2.Veränderungen im Standard und der AAB; 3.die Notwendigkeit des Tränkens; 4.praktische Schulung der Wienerrassen. Eine CD- Schulung liegt in jeder KV Mappe. Die nächste Zuchtwartschulung ist am 08.09.2013 in Wersdorf. Die Mitgliederzahlen im ZDRK sind in den letzten 10 Jahren um 30.000 Mitglieder zurück gegangen. Die Zuchten haben sich seit 2004 um ca. 4000 verringert. Es wird eine „Rote Liste“ für Kaninchenrassen erstellt. Englische Widder; Meißner Widder; Deutsche Großsilber; Japaner; Luxkaninchen; Marderkaninchen und Rheinische Schecken. Das Anerkennungsverfahren für Neuzüchtungen soll strenger werden. Minimum 10 Zuchten mit 400 Jungtieren pro Jahr.  
TOP: 8
Klaus Spittel hat heute von 43 Anträgen auf Auszeichnung 38 positiv übergeben können. Das waren 18 Ehrenmeister, 12 in Gold und 8 in Silber. Die KV welche Altmeister und Ehrenurkunde eingereicht haben, wurden auf die Festlegungen in der Ehrenordnung verwiesen. Alle Züchter, die den Anforderungen der Ehrenordnung entsprechen, dürfen ab dem 50. Züchterjahr nur im Jahr 2013 für eine Auszeichnung mit einer Urkunde eingereicht werden. Die Anträge müssen Termingerecht bis zum 01.02.2013 auf dem dafür vorgesehenen Formular eingereicht werden. 

TOP: 9
Horst Rohowsky, als Vorsitzender der PV- Thüringen gibt den Mitgliederstand bekannt. Wir haben im LV 6 Gruppen mit 77 Mitgliedern, davon 5 Ehrenmitglieder, 6 Hilfsrichter und 3 Anwärter. An der DPV Schulung in Schöneck nahmen Joachim Kapp, Arnd Fuchs, Hans- Jürgen Laufer und Horst Rohowsky teil. Die diesjährigen Jungtierbewertungen hatten ansprechende Ergebnisse. Der Höhepunkt im LV war die LVJJS zu den Grünen Tagen in Erfurt. Für die Europaschau in Leipzig sind 16 Kollegen gemeldet. Für die BRS in Oldenburg am 02./03.02.2013 sind 12 Kollegen zur Bewertung gemeldet.
Die neu zugelassenen Rassen werden ab dem 01.10.2012 mit Punkten bewertet. Die Tiere müssen aber noch mit „N“ tätowiert sein. Die neue AAB ist ab dem 01.10.2012 gültig.
TOP: 10
Detlef Wirsing erklärt noch einmal, dass das Höchste in der Rassekaninchenzucht das Herdbuch ist. In unserem LV sind nur 0,50% der Mitglieder im Herdbuch. Seit der Gründung vor 4 Jahren stehen nun Neuwahlen an. Detlef war in Großalmerode zur Herdbuchtagung. Er appelliert an jeden ernsthaften Züchter dem Herdbuch beizutreten.
TOP: 11
Der Landesjugendleiter Carsten Steffes spricht das leidige Thema Kanin- Hop an. Bisher haben wir in unserem LV noch keine solche Gruppe. Ein Antrag für die Genehmigung einer weiteren Schul AG im KV Altenburg vom Verein T 301 Löbichau liegt vor. 42 Jugendausweise sind beantragt und auch ausgefüllt. 10 Ehrungen der Jugendabteilung des ZDRK in Silber sind beantragt und alle Anträge wurden bestätigt. Es haben sich keine Jugendlichen des LV am Jugendlager des ZDRK beteiligt.
In Erfurt stellten 65 Jugendliche 288 Kaninchen aus. Bester Aussteller war Alessandro Götz aus Harras mit Fbzw wildfarben. Eine ZDRK Medaille errang Manuel Schütz (Alaska), Helene Jeuthe (KlS schwarz),  ZGM Nehrke/Völzke (ZwW wildfarben). Die schönste Wandtafel hatte die AG Menterode. Die beste Zuchtgruppenleistung der Kreisverbände hatte KV Hildburghausen vor KV Gotha und KV Sömmerda.
TOP: 12
Peter Pabst gab einige Neuigkeiten von der ZDRK Tagung bekannt. Als ZDRK Präsident wurde Erwin Leowsky gewählt. Peter Mickmann hat sich nicht wieder zur Wahl gestellt. Vizepräsident ist jetzt Christian Ruhr und neuer Schriftführer ist Matthias Meinhold aus Sachsen.
TOP: 13
Heinz Sperlich gab den Abschlussbericht der Revisionskommission von der 30. BS Erfurt. Alle geforderten Rechnungen von Uwe Becher sind da. Es ist nichts mehr offen. Die Revision konnte alles abschließen.
TOP: 14
Falk Kramer stellte die Ausstellungsordnung für die LVS in Ronneburg vor. Durch die Senkung des Standgeldes wird es keine Einzeltierpreise geben.
TOP: 15
Alf Ritter  legte Rechenschaft zur Verantwortung des Ehrengerichtes ab. In den letzten 4 Jahren kamen 6 Fälle zur Anzeige. Davon konnten 2 durch schriftliche Entschuldigung beigelegt werden. In 3 Fällen wurde ein Strafmaß festgelegt, welches von den Betroffenen akzeptiert wurde. In einem Fall kam es zur Verhandlung.
Alf hat für den LV eine Ehrengerichtsordnung verfasst. Ein Musterexemplar wurde verteilt und soll in den KV diskutiert werden. Er bittet um Rückinfo bei Änderungswünschen oder Hinweisen. Zur JHV soll diese beschlossen werden.
TOP: 16
In der Diskussion macht Thomas Kahlert den Vorschlag, dass bei einer LVS die ZG-Zuschläge in Zukunft als Preisgelder ausgezahlt werden.
Klaus Spittel als Obmann für Ehrungen macht eine hervorragende Arbeit im Sinne der Züchterschaft.
Horst Rohowsky sagt, dass alle Preisrichter die auf der BS in Erfurt negativ aufgefallen sind, auf keiner BS mehr bewerten dürfen.
Rüdiger Koch meint, dass Änderungsvorschläge einer Ausstellungsordnung für eine LVS im Protokoll erwähnt werden müssen. Wenn es eine Frist für Rückmeldungen gibt, muss diese auch im Protokoll stehen.

TOP: 17
Heinz Sperlich als Vorsitzender der Revisionskommission bittet die Versammlung um Entlastung der Kassierer bei der 30. Bundesschau in Erfurt.
Ja- Stimmen =   71                   Nein- Stimmen =   keine                   Stimmenthaltung  = 2 
TOP: 18
Heinz Sperlich als Vorsitzender der Revisionskommission bittet die Versammlung um Entlastung der Ausstellungsleitung  bei der 30. Bundesschau in Erfurt.
Ja- Stimmen =   69                   Nein- Stimmen =   keine                   Stimmenthaltung  = 4 
TOP: 19
Aufteilung der Versammlungsteilnehmer und Beratung in den einzelnen Gruppen.
TOP: 20
Es gab keine weiteren Anfragen von den Delegierten.
TOP: 21
Das Schlusswort sprach der  1.Vorsitzende Peter Pabst. Er bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Erscheinen.
Die nächste Landesschau findet am 12./13.01.2013 in der Bogenbinderhalle in Ronneburg statt.
Er wünscht allen Züchtern einen guten Heimweg.

 

Ende:  15.00 Uhr

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2012. Landesverband Thüringer Rassekaninchenzüchter 1990 e.V. All Rights Reserved.